drift-racer-sturmkind-das-ding-des-jahres

DRIFT Racer – Smartphone gesteuerte Rennautos

Diese via Smartphone-App ferngesteuerten Rennautos von DR!FT Racer sind etwas ganz Besonderes. Nicht nur sind sie via App fernsteuerbar und kleine genug, um damit zuhause oder im Büro auf dem Schreibtisch oder durch die Gänge zu düsen, sie sind nach Herstellerangaben auch die weltweit ersten Modellautos im Maßstab 1:43, welche die Fahrdynamik eines echten Rennautos vorweisen können. Fahren, Beschleunigen, Bremsen, durch die Kurven driften, das alles fühlt sich mit den kleinen Racern absolut realistisch an.

driftracer-logo amazonDr!ft Racer V8 & Turbo
Modellautos mit realistischer Fahrdynamik
bekannt aus „Das Ding des Jahres“ 2018
ab EUR 204,99 zzgl. Versand

Was für ein Ding ist das?

gluehding Drift Racer ist das Rennauto-Ding, das Männer werden zu kleinen Jungs Ding, das Hipster-Bürorennen-Ding, das Ding wo man mit dem Spartphone Rennautos fernsteuern kann.

  • Wem nutzt es: Fans von Rennautos, Merchandise für Autoindustrie
  • Erfinder des Dings: Martin Müller
  • Entwicklungsphase: Markteinführung

DRIFT bei Das Ding des Jahres

Konzeptionszeichnung DRIFT Racer (Bild: Sturmkind Gmbh)
Konzeptionszeichnung DRIFT Racer (Bild: Sturmkind Gmbh)

Martin Müller präsentierte seinen DRIFT Racer in der ersten Staffel „Das Ding des Jahres“ 2018 und faszinierte damit Jury und Publikum. Selbstverständlich ließen die Promis es sich nicht nehmen, zum Rennen gegeneinander anzutreten. Die Autos standen bei der Aufzeichnung bereits kurz vor der Serienauslieferung und sind somit über den Prototypenstatus hinaus. Mit Preisen ab rund 200 Euro sind die Autos kein Mitnahmeprodukt, allerdings steckt auch viel Qualität unter der Motorhaube. Ein Patent ist ebenfalls angemeldet. Sprechen die Smartphone-gesteuerten Autos genügend Publikumsgäste an, um sich den Sieg im Duell zu holen und ins Finale einzuziehen? Der ausgelobte Preis von 2,5 Millionen Euro Medialeistung könnte dem jungen Startup sehr beim Wachsen helfen.

Finanziert wurde die Produktion der DRIFT Rennautos bisher über eine Crowdfunding-Kampagne auf Kickstarter. Das Finanzierungsziel von 80.000 Euro wurde dabei weit übertroffen. Der Schreibtisch-Renner fand 1.282 Unterstützer, die 249.659 € zur Finanzierung beitrugen. Daneben wurde weiteres Kapital über eine eigens eingerichtete Website eingesammelt. Viele bekannte Medien wie CHIP Online, Basic Thinking und Curved berichteten über die schnellen Flitzer. In einem Youtube-Video testete Musiker Smudo von den Fantastischen Vier die neuen Smartphone-Rennautos.

Produziert werden die DRIFT Autos von Martin Müller und seiner Firma Sturmkind. Die Autos gibt es in den Farben Rot, Silber und in einer limitierten grünen und orangefarbenen Kickstarter-Edition mit jeweils anderen Fahrcharakteristiken und Motorengeräuschen. Das driften funktioniert auf jeder glatten Oberfläche im Haus, die genug Platz zum Fahren bietet. Ein absolutes Muss für jeden, der Spaß an realistischen Rennsimulationen hat. Die Kopplung mit dem Smartphone erfolgt via Bluetooth. Die Anzahl der Spieler ist dabei grundsätzlich nicht begrenzt.

In der App gibt es Gas, Fußbremse, Handbremse und Lenkung, sowie Licht, Starten und Stoppen des Motors und eine Launch-Control. Um Zu verhindern, dass Unfälle geschehen, gibt es außerdem eine einfache NothaltFunktion bei der das Smartphone umgedreht wird und das Auto sofort stehenbleibt. Die bisherigen Modelle sind updatefähig und spätete Modelle sollen nicht nur da Aussehen sondern auch das genaue Fahrverhalten ihrer jeweiligen Vorbilder aufweisen. Dafür ist man bereits in Gesprächen mit Automobilherstellern. Akkuladung und -dauer liegen bei jeweils rund 30 Minuten.


Das Ding des Jahres 2018 immer samstags auf ProSieben.
Entdecke jetzt schon die Das Ding des Jahres Produkte.


Die Produkte aus der aktuellen Staffel: Krempelino Topf-Untersetzer ab 8,90 € | Pellet Fackel auf Amazon anschauen || Sockenkuss Wäscheklammer ab 4,49 € | WC Stick Papier-Toilettenbürste ab 29,95€ | udoq Dockingstation ab 110,80€ | Green BBQ Grillrost ab 39,95 € | SL Eisblock Getränkekühler ab 15,55€ | Abtropfhilfe drip.line ab 24,95 € | JOOZY Wand-Saftpresse ab 19,90 € |  Clevermess Schuhmessgerät ab 39,95 € | Gourmet-Honiglöffel ab 24,95€ | DR!FT Racer Rennautos ab 204,99 €


 

Das Duell

Die Ausstrahlung des Auftritts erfolgte im großen Show-Auftakt in der Sendung vom 09.Februar 2019 (Staffel 1 Folge 1). Mit 1,93 Millionen Zuschauern war dies ein respektabler start für das neue Sendeformat. Als Duellanten waren dieses mal dabei: Die via Smartphone-App bedienbare Spirits Cocktailmaschine, das Clevermess Schuhmessgerät, Jörg Skowronek mit seinem Fahrradwohnwagen, Wojciech Otto mit einem einmalig lustigen Auftritt rund um seine dreieckigen Toilettenpapier Taschen mit dem ausgefallenen Namen Hygienevorrichtung, der Gourmet Honiglöffel mit Abtropf-Öffnung, die ferngesteuerten Drift Racer Autos, der EVaRIA Hut für Fahrradhelme und die 360 Grad Zahnbürste von Amabrush. Über Publikumsentscheid zog mit 39 Prozent der Stimmen Amabrush ins Finale ein und via Juryentscheidung auch Drift Racer.

Bisher ist noch nicht bekannt, gegen wen DRIFT Racer im Garagenduell bestehen muss.

DRIFT Racer kaufen

driftracer-logo amazonDr!ft Racer V8 & Turbo
Modellautos mit realistischer Fahrdynamik
bekannt aus „Das Ding des Jahres“ 2018
ab EUR 204,99 zzgl. Versand

Nach das Ding des Jahres

Die Aufzeichnungen der ersten Sendungen „Das Ding des Jahres“ fanden ab November 2017 statt. Ende Dezember gab Sturmkind bekannt, dass alle DRIFT Racer, die via Kickstarter und Vorbestellungen verkauft wurden pünktlich zum Weihnachtsfest ausgeliefert werden konnten. Ab sofort können neue Bestellungen somit auch zeitnah abgefertigt werden.


Das Ding des Jahres 2018 immer samstags auf ProSieben.
Entdecke jetzt schon die Das Ding des Jahres Produkte.


Die Produkte aus der aktuellen Staffel: Krempelino Topf-Untersetzer ab 8,90 € | Pellet Fackel auf Amazon anschauen || Sockenkuss Wäscheklammer ab 4,49 € | WC Stick Papier-Toilettenbürste ab 29,95€ | udoq Dockingstation ab 110,80€ | Green BBQ Grillrost ab 39,95 € | SL Eisblock Getränkekühler ab 15,55€ | Abtropfhilfe drip.line ab 24,95 € | JOOZY Wand-Saftpresse ab 19,90 € |  Clevermess Schuhmessgerät ab 39,95 € | Gourmet-Honiglöffel ab 24,95€ | DR!FT Racer Rennautos ab 204,99 €


 

DRIFT im Video

Kontakt zu DR!FT

Anschrift: Sturmkind GmbH
St.-Guido-Stifts-Platz 5
D-67346 Speyer
E-Mail: info@sturmkind.com
Telefon: +49 6232 2984199
Website: sturmkind.com
Facebook: facebook.com/driftsturmkind/

Bildquellen: Alle Fotos aus der Sendung „Das Ding des Jahres“:  © ProSiebenSat.1 Digital GmbH / ProSieben / Willi Weber. Alle anderen Bilder soweit nicht anders gekennzeichnet sind der Website des Startups/Erfinders oder dessen Social-Media-Accounts entnommen. Produktabbildungen in Verbindung mit einer Kaufmöglichkeit entstammen dem Amazon Produkt-Feed.

Alle Angaben ohne Gewähr.

One thought on “DRIFT Racer – Smartphone gesteuerte Rennautos

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *