ingirlfashion

InGirl fashiOn Glammys Schuh-Tatoos

Britta Schollbach aus Hagendorn in der Schweiz hat Tattoo-Verzierungen für Absatzschuhe entwickelt. Die Glammys, die sie unter ihrer Marke InGirl fashiOn vertreibt, können dazu eingesetzt werden, Schäden am Absatz zu kaschieren oder die High Heels nach eigenem Belieben zu verschönern. Die High-Heel-Tattoos gibt es mit Strass, Gold-Relief und sogar Federverzierung. Die Glammys werden mit einer hochwertigen Schutzfolie produziert, die bereits in der Autowerbung erfolgreich eingesetzt wird.

Glammys in der Höhle der Löwen

glammy-dhdlIn der ersten Staffel der Höhle der Löwen stellte Britta Schollbach ihre Glammys der Investorenjury vor. Zwar kennt sich die gelernte Kauffrau mit Marketing und Vertrieb aus, aber um ihre Erfindung nachhaltig bekannt zu machen, benötigt sie das Kapital der Löwen.Vertriebstalent Judith Williams wäre eine passende strategische Investorin. Ihre Unternehmensbewertung ist eine der moderatesten der bisherigen Episoden und auch ihr Kapitalbedarf ist nicht sehr hoch. Der Pitch wurde in der Sendung vom 16. September 2014 ausgestrahlt.

Kapitalgesuch

Rechtsform: neu zu gründende Gesellschaft
Gründer: Britta Schollbach
Gesuchtes Kapital: 35.500 €
Beteiligungsquote: 20%
Unternehmensbewertung: 177.500 €

glammy-schuhDie Gründerin verteilt ihren Designkatalog und Glammys. Judith Williams bekommt einen Schuh mit Feder zur Ansicht und Frank Thelen darf selbst kleben. Vural Öger findet das Produkt zwar gut, hat aber keine persönliche Beziehung zu High Heels. Also steigt er aus. Auch Thelen lobt die Gründerin dafür, dass sie eine innovative Geschäftsidee hatte, die ein echtes Problem löst. Ihm gefällt jedoch die Verarbeitung aber nicht. Mit Jochen Schweizer steigt auch der letzte männliche Löwe aus.

Auch die Verkaufszahlen kommen nicht gut an. Erst 150 Glammys wurden bisher verkauft. Das schreckt auch die beiden Damen in der Runde ab. Trotzdem lässt Lencke Wischhusen es sich nicht nehmen, auf die in ihren Augen schlechte Verarbeitung hinzuweisen. Sie hat bedenken hinsichtlich Qualität und Haltbarkeit des Akryl-Klebers und der Schutzfolie. Über ihren elterlichen Betrieb, eine Verpackungsfirma, kennt sie sich mit den Materialien gut aus. Judith Williams nimmt die Gründerin in Schutz. Bei dem geringen Preis des Produkts dürfe man auch nicht mehr erwarten. Investieren möchte auch sie nicht. Sie rät der Gründerin aber zu Kooperationen mit Schuhgeschäften.

Die Kandidaten in der „Die Höhle der Löwen“ Sendung vom 16. September 2014 (Staffel 1 Folge 5) waren die Biermarke St. Erhard, der Service für personalisierte Liebeslieder my-lovesong, Die Glammy High Heel Tattoos von InGirl fashiOn, die indische Tiefkühlkost Vepura, die Stofftiermanufaktur Ella & Paul und der Chirotractor gegen Rückenschmerzen. 1,89 Millionen Zuschauer sahen die Pitches der Startups. Das entspricht einem Marktanteil bei den 14- bis 59-Jährigen von 9,7 Prozent. Die Löwen investierten 235.000 EUR.

Hier gibt es eine Übersicht über aller Kandidaten aus dem Bereich Mode, Accessoires und Bekleidung, die sich in die Höhle der Löwen getraut haben.

Nach der Höhle der Löwen

Schollbach ist weiterhin im Bereich der Schuhverschönerung unterwegs. Auf Facebook präsentiert sie neben Vorher-Nachher-Bildern von Glammy-Schuhen auch gepimpte Sneaker und sogar eine Schmuck-Kollektion mit Colliers.

amazonDie Höhle der Löwen –
Das Brettspiel zur Sendung

Noris Spiele, ab 12 Jahren
ab EUR 20,94 zzgl. Versand
dhdl-buch-teaser-150x150
amazonDas Buch zur Sendung:
„Erfolgreich Unternehmen gründen“
Die Höhle der Löwen, Autor: Felix Thönnessen
EUR 17,99 broschiert oder EUR 13,99 als Kindle-Version

Kontakt zu InGirl fashiOn

Anschrift: InGirl fashiOn
c/o Schollbach & Partner Consulting

Britta Schollbach
Flurstrasse 12
CH-6332 Hagendorn

E-Mail:  kontakt@ingirlfashion.com
Telefon:  +49 (0) 4321 53 99 072
Website:  ingirlfashion.com
Facebook:  facebook.com/InGirlFashion

Bildquellen: Alle Fotos aus der Sendung:  © VOX/Boris Breuer & Bernd-Michael Maurer / Alle anderen Bilder soweit nicht anders gekennzeichnet sind der Website des Startups oder dessen Social-Media-Accounts entnommen. Produktabbildungen in Verbindung mit einer Kaufmöglichkeit entstammen dem Amazon Produkt-Feed.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *