hip-trips

Hip Trips Online-Reisebüro

Christina Borensky und Georg Schiffmann haben das Online-Reisebüro Hip Trips gegründet. Mit ihrem Onlinebuchungsservice bieten sie Individualreisen zu speziellen Themen. Die „Extrem-Adrenalin-Tour“ besteht aus Gletscherwandern, Helikopter-Fliegen, Skydiven und Bungeejumping, die „Herr der Ringe Tour beinhaltet eine Rundreise durch Neuseeland“ und die „Trennungsreise“ geht nach Las Vegas und Cancun. Die Reisepakete sind individuell zusammengestellt und selbst getestet. Anders als bei anderen Reiseanbietern wird aus einer Hand das Komplettprogramm gebucht. Das Motto “Travel different. Travel hip” des Buchungsdienstes kommt nicht von ungefähr. Seit fünf Jahren sind die Gründer auch privat ein Paar.

Hip Trips in der Höhle der Löwen

hip-trips-loewenDas Gründerpärchen stellte die Hip Trips in der ersten Staffel die Höhle der Löwen auf VOX vor. Mit dem Kapital der Löwen soll das kleine Unternehmen schnell wachsen und profitabel werden. Strategisch spannend wäre eine Zusammenarbeit mit dem Reisemogul Vural Öger oder dem Erlebnisspezialisten Jochen Schweizer. Auch Online-Profi Frank Thelen könnte einen wichtigen Beitrag in der Vermerktung leisten. Der Pitch wurde in der Sendung vom 30. September 2014 ausgestrahlt.

Kapitalgesuch

Rechtsform: GmbH
Gründer: Christina Borensky und Georg Schiffmann
Gesuchtes Kapital: 150.000 €
Beteiligungsquote: 15%
Unternehmensbewertung: 1.000.000 €

hip-trips-bild“100 Prozent Quality. Null Prozent Bullshit,” die beiden jungen Gründer sind nicht auf den Mund gefallen und pitchen vor den Löwen ungewohnt locker. Gerade bei Jochen Schweizer kommt diese Direktheit gut an. Das Pärchen hat einen kommunikationswissenschaftlichen Hintergrund. Schiffmann kommt aus dem Marketing- & PR-Bereich und Borensky ist Reisejournalistin. Mit ihren Erlebnisreisen kommen sie gut an. „Feel like Ed“ zeichnet die Stationen der Flucht Edward Snowdens nach und beim Record Hopping geht es auf die Spuren der Höhen- und Geschwindigkeitsrekorde dieser Welt.

Ausgerechnet Reiseexperte Vural Öger wettert aber gegen das Geschäftsmodell. In seinen Augen sind die Gründer zu stark von Restplätzen und Preisschwankungen abhängig und können nicht mit Reisebegleitern vor Ort aufwarten. In Anbetracht der übermächtigen Konkurrenz räumt er Hip Trips keine Chancen ein. Viele Millionen müsse man in Werbung stecken, ehe das Konzept funktionieren könne. Judith Williams und Lencke Wischhusen, die sich beide zu wenig in der Branche auskennen vertrauen auf das Urteil Ögers und steigen aus. Auch Frank Thelen ist kritisch, erkennt aber wie die anderen Löwen vor ihm die Leistung der Gründer an.

Investment

Löwen: Jochen Schweizer
Investiertes Kapital: 150.000 €
Beteiligungsquote: 26%
Unternehmensbewertung: 576.923 €
Konditionen: 50.000 € tatsächliches Investment
50.000 € Büroinfrastruktur
50.000 € Marketingleistung

Als Deus Ex Machina erweist sich Jochen Schweizer. Zunächst äußert auch er sich dahingehend, dass das Konzept nach etablierten wirtschaftlichen Gesetzmäßigkeiten nicht funktionieren kann. Er sieht aber etwas in den beiden Gründern, was er fördern und gemeinsam zum Erfolg führen möchte. Er möchte allerdings eine Sperrminorität von 26 Prozent am Unternehmen, eine volle Integration in die Jochen Schweizer Gruppe und nur 50.000 Euro direkt investieren. Die anderen je 50.000 Euro sollen einmal als Marketingleitungen und einmal als Büro-Infrastruktur eingebracht werden.

Die Kandidaten in der „Die Höhle der Löwen“ Sendung vom 30. September 2014 (Staffel 1 Folge 7) waren das Hip Trips Online-Reisebüro, die Kieler Fischbar, das SnugglePad für Hunde, die Holzhackmanschette, das Taschen-WC Adamus, das Modelabel Pirate Business sowie die Ahorn-Limo Bob Barrel. Außerdem gab es Einspieler von Padclip und Embella. Mit 1,87 Millionen Zuschauern stieg die Einschaltquote der Löwen erneut an. Investiert wurden in dieser Episode insgesamt 300.000 EUR.

Hier gibt es eine Übersicht über aller Kandidaten aus dem Bereich Reisen, Freizeit und Erlebnis, die sich in die Höhle der Löwen getraut haben.

Nach der Höhle der Löwen

hip-tripps-investmentFür das junge Reisebüro ging es nach der Sendung sehr erfolgreich weiter. Mittlerweile sind Borensky und Schiffmann mit ihrem Startup komplett in die Jochen Schweizer Gruppe integriert und wickeln sechsmal so viele Reisen ab wie ursprünglich geplant. Auch die Website hat mittlerweile einen Relaunch hinter sich gebracht. Ein großes Ziel, nämlich das der Profitabilität werden die Münchner schon in Kürze erreichen. Auch dank der engen Zusammenarbeit mit den Jochen Schweizer Experten. 44 reisen gibt es mittlerweile insgesamt.

amazonDie Höhle der Löwen –
Das Brettspiel zur Sendung

Noris Spiele, ab 12 Jahren
ab EUR 20,94 zzgl. Versand
dhdl-buch-teaser-150x150
amazonDas Buch zur Sendung:
„Erfolgreich Unternehmen gründen“
Die Höhle der Löwen, Autor: Felix Thönnessen
EUR 17,99 broschiert oder EUR 13,99 als Kindle-Version

Kontakt zu Hip Trips

Anschrift: Hip Trips GmbH
Rosenheimer Straße 145 e-f
81671 München
E-Mail: office@hip-trips.com
Telefon: +49 (0)89 60 60 89 482
Website: hip-trips.com
Facebook: facebook.com/hipTrips

Bildquellen: Alle Fotos aus der Sendung:  © VOX/Boris Breuer & Bernd-Michael Maurer / Alle anderen Bilder soweit nicht anders gekennzeichnet sind der Website des Startups oder dessen Social-Media-Accounts entnommen. Produktabbildungen in Verbindung mit einer Kaufmöglichkeit entstammen dem Amazon Produkt-Feed.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *