signspin

SignSpin Schilder-Marketing

Philipp Shatton aus Lübeck hat eine ziemlich abgedrehte Startup-Idee. In den USA ist das sogenannte Sign-Spinning als Marketing-Kanal weit verbreitet. Dabei wird beispielsweise in der Fußgängerzone mit Werbeschildern jongliert, um so Aufmerksamkeit für den Werbetreibenden zu generieren. Die aufmerksamkeitsstarke Alternative zu Flyer- oder Plakatwerbung soll, wenn es nach Shatton geht, nun auch den deutschen Markt erobern. Die erste Resonanz ist gut. Viele der großen, bekannten Marken haben seine Dienste schon gebucht.

SignSpin in der Höhle der Löwen

signspin-loewenShatton und seine SignSpinner traten mit dem Geschäftskonzept ihrer Agentur während der zweiten Staffel der Startup-Sendung „Die Höhle der Löwen“ auf. Um sein Ziel, in fünf Jahren einen Umsatz von 5 Millionen Euro zu erwirtschaften und nach Schweiz und Österreich zu expandieren benötigt er das Kapital der Löwen. Einen umfassenden Marketing-Background hat nur Frank Thelen. Judith Williams allerdings hat amerikanische Wurzeln und ist mit dem SignSpinning bereits vertraut. Auch Jochen Schweizer kennt sich bestens mit Promotion aus. Der Pitch wurde in der Sendung vom 01. September 2015 ausgestrahlt.


Produkte aus der Höhle der Löwen kaufen

Aktuell:  Rokittas Rostschreck ab 39,99€ | 3 Bears Porridge ab 21,90 € | Dinosaurier & Einhorn Schultüten ab 34,99 € | Blufixx Klebestift ab 13,95€ |…| Staffel-Highlights:  Pony Puffin Frisierhilfe ab 14,95 € | Veluvia Kapseln ab 39,99 € | ProtectPax Displayschutz ab 15,99 €  |  Go Simply Heckklappenöffner ab 22,22 €


Kapitalgesuch

Rechtsform:  UG (haftungsbeschränkt)
Gründer: Philipp Shatton
Gesuchtes Kapital: 95.000 €
Beteiligungsquote:  10%
Unternehmensbewertung:  950.000 €

signspin-bildDie Sign Spinner treten auf und wirbeln und schleudern und werfen und jonglieren mit Schildern um sich. Das macht Eindruck auf die Löwen. 50 Kunden und 300 Aufträge hat die Agentur bereits. Für den Kunden kostet das 120 Euro für die Herstellung des Schildes und 35 bis 40 Euro je Person und Stunde. SignSpin selbst zahlt den Jongleuren 20 Euro Stundenlohn. Die Margen sind also nicht unbedingt satt.

Jochen Schweizer und Judith Williams schwelgen in Erinnerungen. Schweizer träumt sich zurück in die Zeit, als er selbst im Promotion-Geschäft war und prophezeiht unter Gegenrede des Gründers, dass kein Akteur das 8 stunden am Tag durchhalten kann. Da gehe schnell die Motivation flöten, wenn das Geschäft groß skaliert wird, glaubt er. Die Businessplanung hält er für unrealistisch. Er ist raus.

Die Höhle der LöwenAuch Judith Williams schwärmt vom Sign Spinning, das sie aus ihrer amerikanischen Heimat kennt. Dass das auf dem deutschan Markt aber genauso erfolgreich sein kann wie in den USA, zweifelt sie an. Vural Öger, Frank Thelen und Lencke Steiner investieren ebenfalls nicht. Sie halten es für zu schwierig, die Qualitätsstandards langfristig zu halten und das Geschäft zu skalieren. Somit kein Investmentcase trotz guter Idee.

Die Kandidaten in der „Die Höhle der Löwen“ Sendung vom 1. September 2015 (Staffel 2 Folge 3) waren der Insekten-Proteinriegel Bug Break, der Onlineshopping-Merkservice Spottster, der Herrenausstatter Von Floerke, der Toasteraufsatz Sunny Cage, Sign Spin Schildermarketing und  Mobile Garden. 1,78 Millionen Zuschauer verfolgten wie die Löwen insgesamt 120.000 Euro investierten.

Hier gibt es eine Übersicht über alle Dienstleister in der Höhle der Löwen.

Nach der Höhle der Löwen

Auch ohne Investment der Löwen geht es positiv weiter für die Promotion-Agentur. Die Ausstrahlung der Sendung hat der Auftragslage noch mal einen Schub gegeben und das Sign Spinning in Deutschland bekannter gemacht.

amazonDie Höhle der Löwen –
Das Brettspiel zur Sendung

Noris Spiele, ab 12 Jahren
ab EUR 20,94 zzgl. Versand
dhdl-buch-teaser-150x150
amazonDas Buch zur Sendung:
„Erfolgreich Unternehmen gründen“
Die Höhle der Löwen, Autor: Felix Thönnessen
EUR 17,99 broschiert oder EUR 13,99 als Kindle-Version

SignSpin im Video

Kontakt zu SignSpin

Anschrift: SignSpin UG (haftungsbeschränkt)
Mühlenstraße 83
D-23552 Lübeck
E-Mail: info@signspin.de
Telefon: 0451 – 58 24 90 12
Website: signspin.de
Facebook: facebook.com/SignSpin

Bildquellen: Alle Fotos aus der Sendung:  © VOX/Boris Breuer & Bernd-Michael Maurer / Alle anderen Bilder soweit nicht anders gekennzeichnet sind der Website des Startups oder dessen Social-Media-Accounts entnommen. Produktabbildungen in Verbindung mit einer Kaufmöglichkeit entstammen dem Amazon Produkt-Feed.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *