christian-rach

Christian Rach

Christian Rach (geboren 6. Juni 1957 in St. Ingbert) ist einer der beliebtesten und bekanntesten Fernsehköche Deutschlands, Restaurantbetreiber und ehemaliger Sternekoch mit dem Tafelhaus. Rach wurde für seine Kochkünste und Fernsehauftritte mehrfach ausgezeichnet. Bekannt wurde er 2005 mit der RTL-Sendung „Rach, der Restauranttester„, in der er schlecht laufende Gastronomiebetriebe aufsuchte und hinsichtlich Küche und Betriebsführung beriet. Seit 2015 moderiert er die ZDF Gastronomie-Startup-Show „Rach und die Restaurantgründer„, die sich im das Gründen von neuen Restaurants dreht.

Rach kam als zweites von vier Kindern zur Welt. Nach dem Abitur begann Christian Rach 1978 ein Studium der Philosophie und Mathematik, das er 1983 kurz vor dem Examen abbrach. Über Studentenjobs als Kellner und Koch in einer Studentenkneipe hatte Rach seine Leidenschaft für das Kochen entdeckt. In Grenoble lernte er die Nouvelle Cuisine bei Philippe Boissou und wurde 1984 Sous Chef im Corso in Wien. Wie für Restaurantbesitzer nicht unüblich blickt er auf eine bewegte Historie zurück:

Bereits 1986 eröffnete Rach das Restaurant Leopold in Hamburg. Es folgte drei Jahre später die Selbstständigkeit und die Eröffnung des Restaurants Tafelhaus in Hamburg-Bahrenfeld nahe dem Altonaer Hafen in einer ehemaligen Fernfahrerkneipe. Seit 1991 erkochte er für das Tafelhaus regelmäßig einen Michelin-Stern. 2004 zog das Tafelhaus an die Elbe. Für die umliegenden Büros betrieb er im Tafelhaus, das 2011 schließen musste, auch die Cantina und Bar Milano.

Zwischen 1997 und 2007 betrieb Rach außerdem das Restaurant Engel mit dem Imbiss Luzifer und verhalf beiden zu überregionaler Bekanntheit. Nicht erfolgreich war das Darjeling Harbour, das 2001 mit ehrgeizigem, modernem Konzept an den Start gegangen war, 2004 aber schließen musste. Seit 2009 betreibt Rach das Grillhaus Rach & Ritchy im ehemaligen Gebäude des Tafelhauses in Hamburg-Bahrenfeld.

Christian Rachs Fernsehkarriere begann 2005 mit der Sendung Teufels Küche, einer Adaption des international erfolgreichen „Hell’s Kitchen“, in der er Prominente durch die Küche leitete. Es folgte der Durchbruch mit Rach, der Restauranttester, in der Rach nach dem Vorbild von „Ramsay’s Kitchen Nightmares“ Restaurants in Schieflage aufsuchte und beriet. 2013 verließ er die Sendung, die seither nicht mehr seinen Namen trägt, im Rahmen eines Wechsels von RTL zum ZDF. Zwischen 2010 und 2012 entstand weiterhin die Sendung Rachs Restaurantschule nach dem Vorbild von „Jamie’s Kitchen“.

Seit 2014 ist Christian Rach beim ZDF, wo er unter anderem die Startup-Restaurantsendung Rach und die Restaurantgründer verantwortet, in der junge Restaurants für die erste Eröffnung und unerfahrene Gründer für das Leben als Gastronom fit gemacht werden.

Rach veröffentlichte mehrere Kochbücher und vermarktet sein eigenes Verbraucher-Testsiegel „Rach getestet“.

Sendungen mit Christian Rach

  • 2005 Teufels Küche (RTL)
  • 2005 – 2013 Rach, der Restauranttester (RTL)
  • 2010 – 2012 Rachs Restaurantschule (RTL)
  • 2013 – 2014 Rach deckt auf! (RTL)
  • seit 2014 Rach tischt auf (ZDF)
  • 2015 Terra X: Die Geschichte des Kochens (ZDF)
  • seit 2015 Rach und die Restaurantgründer (ZDF)

Christian Rachs Restaurants

  • 1986 Restaurant Leopold
  • 1989-2011 Tafelhaus (2004 Umzug und Erweiterung durch Cantina & Bar Milano)
  • 1997-2007 Restaurant Engel & Imbiss Luzifer
  • 2001-2004 Darjeling Harbour
  • 2009 – heute Grillhaus Rach & Ritchy

Christian Rachs Koch-Auszeichnungen

  • 1 Stern im Guide Michelin
  • 16 Punkte im Gault-Millau
  • 3,5 F im Feinschmecker
  • 3 Hauben im Bertelsmann Guide
  • 4 Löffel im Schlemmer Atlas
  • Varta Tipp im Varta-Führer

Christian Rachs Fernsehpreise

  • 2008 Nominierung für den Deutschen Fernsehpreis (Bester TV-Coach)
  • 2008 Nominierung für die Goldene Kamera (Beste TV-Unterhaltung)
  • 2009 Bayerischer Fernsehpreis / Blauer Panther: Rach, der Restaurant-Tester (RTL)
  • 2009 Nominierung für den Adolf-Grimme-Preis
  • 2009 Ernst-Schneider-Preis, Journalistenpreis der Deutschen Wirtschaft
  • 2010 Goldene Kamera (beste Coaching Sendung): Rach, der Restaurant-Tester (RTL)
  • 2010 Deutscher Fernsehpreis (Bestes Dokutainment): Rach, der Restaurant-Tester und Rachs Restaurantschule
  • 2010 Medienpreis des Deutschen Mittelstandes

Bücher von Christian Rach

  • Das Kochgesetzbuch. Die Grundregeln erfolgreichen Kochens. Edel, Hamburg 2008, ISBN 978-3-941378-03-2
  • Das Gästebuch. Kochen für besondere Anlässe. Edel, Hamburg 2009, ISBN 978-3-941378-29-2
  • Rach kocht. Morgens, mittags, abends – lustvoll und gesund. Edel, Hamburg 2010, ISBN 978-3-941378-88-9
  • Besser: Besser essen!. Edel, Hamburg 2011, ISBN 978-3-841901-35-4

Titelfoto: Pressematerial christianrach.de (© Thomas Pritschet)

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *