dianas-restaurant

Diana’s Restaurant in Teutschenthal

Die Verwaltungsfachwirtin Diana Bornhake (40) lebt mit ihrem Lebensgefährten, dem IT-Fachmann Daniel Krämer (42) im konjunkturschwachen Teutschenthal im Saalekreis. Als das griechische Restaurant im 13.000-Einwohner-Ort schließt, beschließen die beiden ohne Vorkenntnisse die Gastronomie zu übernehmen. In Diana’s Restaurant und Café soll es landestypische Küche mit regional beliebten Speisen sowie Kaffee und Kuchen geben. Bei der Ausarbeitung des Restaurantkonzepts, der Erstellung der Speisekarte und dem Management der Betriebsabläufe benötigen die beiden Restaurant-Neulinge die Unterstützung vom Experten Christian Rach.

  • Name: Diana’s Restaurant und Café
  • Ort: Teutschenthal
  • Gründer: Diana Bornhake und Daniel Krämer
  • Ausrichtung: Deutsche Küche

Diana Bornhake arbeitet im Sozialamt der Stadt und ist dreifache Mutter. An das Restaurant kam sie wie die Jungfrau zum Kinde. Aus „Spaß an der Freude“ und „Liebe zur Gemeinde“ beschließen sie und ihr Lebensgefährte, den Traum vom eigenen Restaurant zu wagen und bewerben sich mit ihrem Konzept um die Nachfolge des zuvor geschlossenen griechischen Restaurants. Trotz der Konkurrenz von sieben weiteren Bewerbungen setzen sich die beiden Quereinsteiger mit ihrem Konzept durch.

Christian Rach macht zunächst eine Begehung der Räumlichkeiten mit dem Gründerpaar. Die Kühlzelle des Vormieters ist noch vorhanden, funktioniert jedoch nicht mehr. die Grundausstattung ist von der Brauerei finanziert, das unternehmerische Risiko aber trägt Diana Bornhake persönlich. Wichtige Ausstattungselemente fehlen den beiden noch und auch einen Küchenbauer haben sie bisher nicht. An Kosten rechnen sie etwa 20.000 EUR für die gebrauchte Küche, Theke, Renovierung, Möbel und Ausstattung. Vieles wollen sie in Eigenleistung umsetzen. Das befreundete Paar, das sich zunächst beteiligen wollte, ist mittlerweile wieder ausgestiegen.

Die Kalkulation scheint noch ein wenig blauäugig. Mit 60 bis 80 Essen rechnen die Gründer pro Tag. Mal 10 EUR zzgl. Getränke macht das bis zu 1.000 EUR am Tag. Restaurantprofi Rach attestiert den beiden großes Engagement, aber stellt zugleich auch Defizite in der Koch- und betriebswirtschaftlichen Expertise fest. Am liebsten möchte er von der Gründung abraten, lässt sich jedoch vom Enthusiasmus ein wenig anstecken.

Mit Denise Thüring hat das Teutschenthaler Paar eine erfahrene Köchin mit 15 Jahren Berufspraxis. Gemeinsam mit der Köchin arbeiten Rach und die Gründerin eine neue Speisekarte aus. Mit Daniel Krämer geht der Restaurantkritiker die Finanzierung durch. Der Kreditvertrag mit der Brauerei beinhaltet neben überhöhten Zinsen auch unhaltbare Abnahmemengen. Das Gründerpaar ist Dankbar für das Feedback des Experten und macht sich an die weitere Ausarbeitung des Businessplans. Wenige Tage vor der geplanten Eröffnung ist noch immer die Küche nicht fertig und mit einem Mal fällt die Köchin aus. Wird es dem sympathischen Paar gelingen, das Restaurant wie geplant zu eröffnen?

Ausstrahlung

Sendung vom Dienstag, 26.05.2015, 20:15
Die 43minütige Auftaktfolge zur vierteiligen Sendereihe sahen lediglich 2,49 Millionen Zuschauer, was einem Marktanteil von 8,1 Prozent oder 5,32 Prozent der zwischen 14- und 49-Jährigen entsprach.

Sendung verpasst?
Kostenlos in der ZDF Mediathek anschauen!

 Adresse

Diana’s Restaurant & Café
Schafberg 3
06179 Teutschenthal
Telefon:034601 451063

Montag Geschlossen
Dienstag 17:00–23:00
Mittwoch 17:00–23:00
Donnerstag 17:00–23:00
Freitag 14:00–23:00
Samstag 11:00–23:00
Sonntag 11:00–23:00

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *