frank-thelen

Frank Thelen

Der deutsche Serial Entrepreneur und Experte für digitale Medien und neue Technologien Frank Thelen (* 10. Oktober 1975 in Bonn) ist bereits länger als Risikokapitalgeber unterwegs und einer der erfahrensten und investitionsfreudigsten Löwen der ersten Staffel.

“Du bist ein sehr eindrucksvoller Gründer, der alles mitbringt, was ich mir von einem Gründer wünsche.“ (zu Eduard Chen, Erfinder des Chirotraktors)

“Hier ist mein Rat, den ich das erste mal ausspreche in der Höhle der Löwen: Hört auf!” (zu den Gründerinnen von Meisterclass)

Frank Thelens Investitionen

Bereits vor der Höhle der Löwen investierte Thelen gemeinsam mit Marc Sieberger und Axel Koch über die gemeinsame Beteiligungsgesellschaft e42 GmbH in Unternehmen wie 6Wunderkinder (10 Prozent), mytaxi (3 Prozent) und doo (71 Prozent). Thelen interessiert sich besonders für Gründungen, die einen klaren Fokus, ein überzeugendes Gründerteam und echte Chancen auf Skalierung des Geschäftsmodells haben.

Frank Thelens Investments

Erfolgreiche Deals

Sendung Unternehmen Investition Anteile
Staffel 1 Folge 1 Crispy Wallet 50.000 € 20%
Staffel 1 Folge 3 Twinkle Kid 30.000 € 13%
Staffel 1 Folge 3 Le petit Raisin 37.500 € 10%
Staffel 1 Folge 5 Vepura 40.000 € 10%
Staffel 1 Folge 6 Meine Spielzeugkiste 200.000 € 10%
Staffel 1 Folge 8 M.A.K.S. Therapiesack 30.000 € 16,7%

Geplatzte Deals

Im Nachgang zur Sendung kamen einige Deals nicht zustande, da Investoren und Gründer sich schlussendlich nicht über sämtliche Vertragskonditionen einigen konnten.

Sendung Unternehmen Investition Anteile
Staffel 1 Folge 1 Allergo (Wellmed) 31.667 € 20%
Staffel 1 Folge 4 Locca! 116.667 € 4,7%

 

amazonDie Höhle der Löwen –
Das Brettspiel zur Sendung

Noris Spiele, ab 12 Jahren
ab EUR 20,94 zzgl. Versand
dhdl-buch-teaser-150x150
amazonDas Buch zur Sendung:
„Erfolgreich Unternehmen gründen“
Die Höhle der Löwen, Autor: Felix Thönnessen
EUR 17,99 broschiert oder EUR 13,99 als Kindle-Version

 

Gründer, Investor, Geek, Skateboarder

frank-thelen-skateboard
Frank Thelen (Quelle: frank.io)

Bereits mit 18 Jahren gründete Frank Thlen sein erstes Unternehmen. Software Solutions bot eine Alternative zu Macromedia Director und diente der Erstellung von Multimedia-CD-ROMs. 1996 fusionierte Frank Thelens Startup mit Pro PC zu Create Media, veröffentlichte verschiedene eigene CD-ROM-Titel und betrieb die Internetseiten bilder.de und hallo.de. Frank Thelen war zu diesem Zeitpunkt gerade einmal 21 Jahre alt.

Mit 1,4 Millionen DM Venture Capital ausgestattet entwickelte Thelens zweite Firma twisd 1997 den LAN Internet Connect (LIC), den weltersten Router mit Webinterface, der seiner Zeit weit voraus war. Sogar an die Börse wollte Thelen sein Unternehmen bringen, bis ihm die dotcom-Blase einen Strich durch die Rechnung machte und das Unternehmen insolvent ging. Thelen, der für einen Kredit in Millionenhöhe persönlich bürgte, steht plötzlich auch vor der Privatinsolvenz.

Nachdem es eine Zeit lang ruhiger um Frank Thelen wurde, gründete er 2004 ip.labs, einen Onlineservice, der Drucke, Grußkarten und Fotobücher aus Digitalfotos erstellen konnte. Vier Jahre später hatte er sein Unternehmen zur Marktführerschaft gebracht und ihm gelang der Exit an Fujifilm. Das Kapital aus dem Exit steckte Thelen in seine eigens gegründete Beteiligungsgesellschaft. Mit der e42 GmbH investierte der Bonner seither Seed-Kapital in erfolgversprechende Unternehmen wie kaufDA, North Works, myTaxi, 6Wunderkinder, hole19, Zen Shopping und 42Reports.

Doch auch Thelen selbst wagte sich noch einmal als Gründer ins Business zurück. Für seine Online-Dokumentenverwaltung doo überreichte ihm sogar Angela Merkel 2012, nur ein Jahr nach der Gründung, den Microsoft Innovate 4 Society Award. Auch Apple zeichnet den Service als „App des Jahres“ aus. Trotzdem gelingt es Thelen und seinem Team nicht, die kritische Masse an Nutzern zu generieren, so dass das Projekt 2014 wieder eingestellt werden musste. Fortan soll sich das Startup auf die App Scanbot zum Scannen von Dokumenten mit dem Smartphone konzentrieren.

In seinen 20 Jahren als Gründer und Investor hat Frank Thelen einige Höhen und Tiefen erlebt, bevor er 2014 mit der Höhle der Löwen einem breiten Publikum bekannt wurde.

Frank Thelen im Video

Interview mit fuer-Gruender.de

Mit Marc Sieberger beim Unternehmertag 2012

Frank Thelen – Vita

  • geboren in Bonn am 10.10.1975
  • Gründung der Softer Solutions 1994, Umfirmierung in Create Media 1996
  • Gründung twisd 1997, Pleite 1999 im Rahmen des Platzens der dotcom-Blase
  • 2000 steht Thelen kurz vor der Privatinsolvenz und hat Schulden im siebenstelligen Bereich
  • Gründung ip.labs 2004, Verkauf an Fujifilm 2008
  • Gründung der e42 GmbH als Beteiligungsgesellschaft 2008
  • Gründung doo Dokumentenservice 2011
  • Erhalt des Innovate 4 Society Award von Microsoft 2014
  • Gründung Scanbot 2014
  • Investor bei „Die Höhle der Löwen“ auf VOX seit Staffel 1 (2014)

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *