remod

ReMoD/MoveAid Künstliches Gleichgewichtsorgan

Dindia Gutmann leidet unter Hemiparese. Sie ist seit ihrer Geburt halbseitig gelähmt. Die Prognose der Ärzte beinhaltete ein Leben im Rollstuhl für das junge Mädchen und tatsächlich verschlechterte sich im Laufe der Jahre die Fähigkeit, zu gehen, zu stehen und Treppen zu steigen. Ihre Mutter Anna Vonnemann aber wollte nicht aufgeben und kämpfte dafür, ihrer Tochter dieses Leben zu ersparen.

Sie entwickelte das MoveAid-Gerät, auch ReMoD genannt, ein künstliches Gleichgewichtsorgan. ReMoD steht für Remember Motion Device. Eines der Probleme bei der halbseitigen Lähmung ist, dass der Körper keine Signale über die Körperhaltung mehr weiterleitet und so zu spät merkt, wenn das Gleichgewicht verloren geht. Das von Vonnemann entwickelte Bio-Feedback-Gerät übernimmt nun genau diese Aufgabe. Es sendet Signale an die gesunde Körperhälfte und mit etwas Training kann der Körper nahezu alleine auf die Fehlhaltung der gelähmten Körperhälfte reagieren. Tochter Dindria ermöglichte diese Erfindung ein nahezu normales Leben ohne Rollstuhl.

Gemeinsam mit einer Arbeitsgruppe der TU Berlin entwickelten Mutter Anna und Tochter Dindria das Gerät vom Prototypen zur Marktreife weiter. Das Leben ihrer Tochter zu vereinfachen ist für die Mutter dabei die größte Motivation bei ihrer Arbeit.

ReMoD in der Höhle der Löwen

remod-loewenAnna Vollmann und Tochter Dindia Gutmann stellten ihr künstliches Gleichgewichtsorgan gemeinsam mit Saskia Holodynski in der vierten Staffel „Die Höhle der Löwen“ 2017 vor. Finanziert ist ReMoD bisher durch das EXIST Gründerstipendium und 200.000 EUR aus eigenen Mitteln. Das Investment der Löwen kann dem Mutter-Tochter-Gespann dabei helfen, das Produkt noch weiter zu verbessern, die Serienreife stärker voran zu treiben, eine Vermarktung aufzubauen. Bisher trägt und profitiert nämlich nur Dindria von der wundervollen Erfindung. Vor allem aber hilft der Auftritt auch dabei, Menschen für die Krankheit zu sensibilisieren und Betroffenen Mut auf Linderung ihrer Symptome zu geben. So ganz wagten sich die Löwen in der Vergangenheit jedoch noch nicht an Medizinprodukte heran. Wird das diesmal anders sein? Immerhin bringen die beiden ein sichtbar nützliches Medizinprodukt mit und halten seit 2013 das Patent. Der Pitch wird in der Sendung vom 5. Septamber 2017 ausgestrahlt.


Produkte aus der Höhle der Löwen kaufen

Aktuell:  Rokittas Rostschreck ab 39,99€ | 3 Bears Porridge ab 21,90 € | Dinosaurier & Einhorn Schultüten ab 34,99 € | Blufixx Klebestift ab 13,95€ |…| Staffel-Highlights:  Pony Puffin Frisierhilfe ab 14,95 € | Veluvia Kapseln ab 39,99 € | ProtectPax Displayschutz ab 15,99 €  |  Go Simply Heckklappenöffner ab 22,22 €


Kapitalgesuch

Rechtsform: UG (haftungsbeschränkt)
Gründer: Anna Vonnemann
Gesuchtes Kapital: 200.000 €
Beteiligungsquote: 20%
Unternehmensbewertung: 1.000.000 €

Mutter und Tochter betreten die Höhle der Löwen gemeinsam. Sie berichten von der anrührenden Geschichte, die bei den Löwen großen Eindruck hinterlässt. Der Löwe, der am meisten Know How in der Produktentwicklung hat, heißt Ralf Dümmel, aber auch Dagmar Wöhrl ist für ihre soziale Ader bekannt. Tatsächlich zeigen sich Dagmar Wöhrl und Carsten Maschmeyer beide sehr an dem Medizin-Startup interessiert.

Die Kandidaten bei „Die Höhle der Löwen 2017“ in der Sendung vom 05. September 2017 (Staffel 4 Folge 1) sind das künstliche Gleichgewichtsorgan von MoveAid / ReMoD, die Schaumstoffpolster für Pumps hearts for heels, der flüssige Displayschutz mit Nanotechnologie ProtectPax, die Eisdielenkette mit eigener Eismischung zum Eis Selbermachen Luicella’s Ice Cream und der Hochleistungs-Steakgrill O.F.B. von Otto Wilde Grillers. Außerdem gab es einen Rückblick auf die Höhle der Löwen Produkte der vorangegangenen Staffeln und Dagmar Wöhrl wurde als neue Löwin und Nachfolgerin von Jochen Schweizer eingeführt.

Hier gibt es eine Übersicht über aller Kandidaten aus dem Bereich Gesundheit, Fitness und Wohlbefinden, die sich in die Höhle der Löwen getraut haben.

Nach der Höhle der Löwen

Zwischen Aufzeichnung und Ausstrahlung der Sendung sammelte das ReMoD Team Kapital via Crowdfunding auf der Plattform IndieGogo. Die Kampagne lief vom November 2016 bis zum Juli 2017 und brachte einen Betrag von 7.335 EUR ein. 57 Menschen unterstützten das Startup und darüber hinaus kamen Spenden „aus aller Welt“. Wer die Weiterentwicklung dieses wichtigen Medizinproduktes ebenfalls unterstützen möchte, findet unten stehend die Kontaktdaten des Startups. Außerdem ist gerade ein Buch in Arbeit, das „Angewandte Biomechanik: Gehtraining für Hemiparesepatienten“ heißen wird und rund 200 Seiten an Übungen und Infos für einen normalen Gang trotz halbseitiger Lähmung enthalten soll.

amazonDie Höhle der Löwen –
Das Brettspiel zur Sendung

Noris Spiele, ab 12 Jahren
ab EUR 20,94 zzgl. Versand
dhdl-buch-teaser-150x150
amazonDas Buch zur Sendung:
„Erfolgreich Unternehmen gründen“
Die Höhle der Löwen, Autor: Felix Thönnessen
EUR 17,99 broschiert oder EUR 13,99 als Kindle-Version

ReMoD MoveAid im Video

Kontakt zu ReMoD

Anschrift: ReMoD UG (haftungsbeschränkt)
Anna Vonnemann
Reinickendorfer Str. 15
13347 Berlin
E-Mail: hemiparese.therapie@gmail.com
Telefon: 0049 (0) 30-46608426
Website: hemiparese-therapie.de
Facebook: facebook.com/remod.hemiparesetherapie

Bildquellen: Alle Fotos aus der Sendung:  © VOX/Boris Breuer & Bernd-Michael Maurer / Alle anderen Bilder soweit nicht anders gekennzeichnet sind der Website des Startups oder dessen Social-Media-Accounts entnommen. Produktabbildungen in Verbindung mit einer Kaufmöglichkeit entstammen dem Amazon Produkt-Feed.

3 thoughts on “ReMoD/MoveAid Künstliches Gleichgewichtsorgan

  1. Mein Vater hatte einen Tumor im Innenohr und hat jetzt Probleme trotz Reha das laufen wieder zu erlernen. Sonst ist die op super verlaufen nur das Problem mit dem Gleichgewicht ist geblieben. Ich hab die Sendung gesehen und gleich gedacht, dass das was für meinen Vater wäre.

  2. Ich, Jahrgang 1962, sitze seit meiner Blutung am Hirnstamm mit zwei begleitenden Schlaganfällen rechts und links, mit einer Hemiparese links im Rollstuhl. Ich finde, das ist eine geniale Erfindung und würde mich gerne näher damit beschäftigen. Stelle mich auch hiermit als Proband einer evtl. Studie sofort zur Verfügung. (Kein Weg ist hierfür zu weit) Da man Euch nicht mehr unterstützen kann, würde ich gerne hören, wie ich an das Buch kommen kann und ab wann das ReMod-Gerät käuflich zu erwerben ist.
    Liebe Grüße und Hochachtung für das Projekt
    Christian

  3. Suuuper Idee :)
    Bin total begeistert und würde das sehr gerne einmal ausprobieren!!! Hört sich toll an!!!
    Schade, dass die Website noch nicht fertig ist und man euch auch noch nicht bei Facebook finden kann, würde ich an eurer stelle jetzt einmal schnell in Angriff nehmen, damit Leute wie ich (29, Hemiparese rechts) , die sehr interessiert sind , sich informieren können!
    Liebe Grüße und nur das Beste!
    Melanie :)

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *