wecharge

WeCharge Private Ladestationen für E-Fahrzeuge

Andreas Felsl hat eine Vision: E-Mobilität ist nicht nur die grüne Alternative zu Verbrennungsmotoren, sondern soll schon bald auch flächendeckend überall angeboten werden. Sein Projekt WeCharge ist ein Peer-to-Peer-Netzwerk, bei dem jeder Storebesitzer, Supermarktbetreiber und sogar private Haushalt eine Ladestation zur Verfügung stellen kann. Durch die Einfachheit des Anschlusses kann praktisch jeder mitmachen und die Verbreitung der grünen Energie wird gefördert. Via App sind die nächsten Ladestationen aufspürbar und via App erfolgt auch einfach und problemlos die Bezahlung. Das WeCharge-Projekt ist sehr kapitalintensiv und steckt noch in der Konzeptphase. Bisher ist der Markteintritt noch nicht erfolgt.

WeCharge in der Höhle der Löwen

Felsl elektrisierte die Löwen in der dritten Staffel „Die Höhle der Löwen“ mit seiner Idee des Community-Stromnetzwerkes für E-Mobilität. Mit dem Kapital der Löwen soll das Unternehmen binnen kürzester Zeit hochskaliert werden, um die kritische Masse an Flächenabdeckung hinzubekommen. So viel Geld wie Felsl hat jedoch noch niemand in der Höhle der Löwen gefordert. Ein Strategischer Investor könnte Carsten Maschmeyer oder auch Frank Thelen sein. Felsl hatte zuvor versucht, Geld via Crowdfunding auf der Plattform Kickstarter zu sammeln, war damit jedoch nicht erfolgreich. Der Pitch wird in der Sendung vom 27. September 2016 ausgestrahlt.


Produkte aus der Höhle der Löwen kaufen


Kapitalgesuch

Rechtsform:
Gründer: Andreas Felsl
Gesuchtes Kapital: 3.000.000 €
Beteiligungsquote: 30%
Unternehmensbewertung: 10.000.000 €

Der Gründer fährt auf einem Elektroroller bei den Löwen vor. 6 Monate gibt er selbst dem Projekt. Wenn es dann nicht funktioniert, will er es nicht weiterführen.

Die Kandidaten in der „Die Höhle der Löwen“ in der Sendung vom 27. September 2016 (Staffel 3 Folge 6) sind der kalorienarme Pizzateig Lizza, die Gepäckmarke mit cleverem Packsystem Vocier, die Fruchtpulver von Frooggies, das Schminklicht My Beauty Light, das Ladesystem von WeCharge und das bunte Holifarben-Mikrokonfetti von Mach Dich Bunt. Außerdem gibt es einen Rückblick auf die Abflussfee und auf Staffel 2.

Hier gibt es eine Übersicht über alle Kandidaten aus dem Bereich Internet & Technologie in der Höhle der Löwen.

Nach der Höhle der Löwen

Das Projekt scheint aktuell nicht mehr aktiv zu sein und verfügt nicht einmal über eine richtige Website.

amazonDie Höhle der Löwen –
Das Brettspiel zur Sendung

Noris Spiele, ab 12 Jahren
ab EUR 20,94 zzgl. Versand
dhdl-buch-teaser-150x150
amazonDas Buch zur Sendung:
„Erfolgreich Unternehmen gründen“
Die Höhle der Löwen, Autor: Felix Thönnessen
EUR 17,99 broschiert oder EUR 13,99 als Kindle-Version

WeCharge im Video

Kontakt zu WeCharge

Anschrift: Andreas Felsl
E-Mail: andi.felsl@outlook.com
Telefon:
Website: chargingateverycorner.com/
Facebook: facebook.com/WeCharge-1673372489614423

Bildquellen: Alle Fotos aus der Sendung:  © VOX/Boris Breuer & Bernd-Michael Maurer / Alle anderen Bilder soweit nicht anders gekennzeichnet sind der Website des Startups oder dessen Social-Media-Accounts entnommen. Produktabbildungen in Verbindung mit einer Kaufmöglichkeit entstammen dem Amazon Produkt-Feed.

One thought on “WeCharge Private Ladestationen für E-Fahrzeuge

  1. Das sind doch alles unausgegorene Träumereien und es wird meist sowiso nichts daraus. Dabei gibt es jede Menge kleine Unternehmen mit tollen Geschäften, die leider kein Kapital mehr bekommen. Doch gerade sie sichern eine gute seriöse und lange Existenz. Sie aber sind für sogenannte „Investoren“ uninteressant, weil sie eben nicht die Millionengewinne in kurzer Zeit versprechen. Ein Leben aber sichern sie schon und das Gehalt von einigen Angestellten.
    Wenn ich sehe wie viele kleine Handwerksbetriebe oder Einzelhändler nicht in Maschinen Liquidität oder neue Marktstrukturen investieren können, oder Versteigerungstermine rigoros angesetzt werden wegen Steuerrückständen und anderen kurzfristigen Notlagen, dann wird mir Übel. Banken geben Selbständigen keine Kredite mehr, ihren Angestellten schon, was mehr als Absurd ist in Deutschland.
    Deshalb halte ich von dieser Sendung gar nichts !

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *