bigbox

BigBoxBerlin Seecontainer-Architektur

Steffen Tröger steht mit seinem Startup BigBoxBerlin für das Upcycling von Seecontainern. Die großen stählernen Transportboxen werden neu lackiert und für jeden Bedarf umgebaut. Die Container-Architektur umfasst Schließfächer-Container (SafeBOXen), Lagerboxen, Boxen, die zum Pool umgebaut wurden oder als Veranstaltungsbühne dienen, aber auch Container für Wohnen und Arbeiten sowie Sonderanfertigungen nach Wunsch. Ideal für Gastronomen und EventVeranstalter, aber auch für den Haus- oder Bürogebrauch.

Das Rohmaterial kommt direkt per Binnenschiff, Eisenbahn oder LKW aus großen europäischen Häfen wie Hamburg, Rotterdam oder Rostock. Jeder Container hat eine individuelle Geschichte und womöglich tausende von Seemeilen auf dem Buckel. Die Seecontainer gibt es in den Maßen 10 Fuß (3,05m), 20 Fuß (6,1m) und 40 Fuß (12,2m) in normaler Höhe als Dry Van oder in einer hohen Variante als High Cube. Es gibt sie mit einer oder mit zwei Türen und mit einer Seitentür.

BigBoxBerlin stattet bereits viele Festivals und Hochschulen mit seiner modernen Architektur aus Upcycling-Containern aus. Die Wertschöpfungskette besteht dabei aus einer Konzeptionsphase, einer Klassifizierung des Ausgangsmeterials, der Ausführungs- und Werkplanung, der Berechnung und Prüfung, der eigentlichen Produktion und der Zertifizierung.

BigBoxBerlin in der Höhle der Löwen

bigboxberlin-loewenSteffen Tröger suchte 2017 in der vierten Staffel „Die Höhle der Löwen“ auf VOX nach einem investitionsfreudigen Geschäftspartner. Mit dem Geld der Löwen könnte sowohl der Vertrieb ausgebaut, aber auch Produktionsverfahren weiter optimiert werden. Als wirklich strategischer Partner mit Expertise im Bereich Event oder Upcycling bietet sich keiner der Löwen an. Vielleicht kommt es ja aber wieder mal zu einem Überraschungsinvestment des Milliardärs Carsten Maschmeyer, der wie er in der letzten Staffel bekannt gab, zwar eine Gartenpraktikantin hat, aber sicher noch keinen Pool-Container. Der Pitch wird in der vierten „Die Höhle der Löwen“ Staffel 2017  ausgestrahlt.


Produkte aus der Höhle der Löwen kaufen


 

Aktuelle Folge: Fensterschnapper ab 21,46 € | Tastillery Geschenkboxen ab 44,00 € | KeDDii Scoop Katzenstreuschaufel ab 14,99 € | 3 Bears Porridge Haferbrei 4er-Paket ab 18,90 €


Staffel-Highlights Veluvia Kapseln ab 39,99 € | ProtectPax Displayschutz ab 15,99 € | HappyPo Reise-Bidet ab 24,90 € | Rokittas Rostschreck ab 18,90€ | Parodont Gel Zahnfleischschutz ab 6,02 € | Fried Elements Tür-Hilfe-Set ab 15,49 € |  happy brush Schallzahnbürste ab 49,99 € |  Go Simply Heckklappenöffner ab 22,22 € | Blinkerhandschuh ab 24,99 € | Pony Puffin auf Amazon anschauen | Good Eggwhites ab 19,95€ | Yummynator Fressnapf ab 16,46 € | Tukluk Spielmatten ab 199,99€


Kapitalgesuch

Rechtsform: GmbH
Gründer: Steffen Tröger
Gesuchtes Kapital: 300.000 €
Beteiligungsquote: 10%
Unternehmensbewertung: 3.000.000 €

Für die Löwen wird es wohnlich. Event-Löwe Jochen Schweizer ist leider in diesem Jahr nicht mehr dabei und hat seinen Platz an Dagmar Wöhrl abgegeben. Er wäre ein guter strategischer Partner für das Berliner Startup gewesen, aber die Container-Architektur spricht auch die anderen Löwen an. Vielleicht findet sich ja mit Nordlicht Ralf Dümmel ein Liebhaber von Seecontainern.

Die Kandidaten bei „Die Höhle der Löwen 2017“ in der Sendung vom 19. September 2017 (Staffel 4 Folge 3) sind die Parodontcreme für gesundes Zahnfleisch, der Anti-Schnecken-Schutzanstrich Schnexagon, der Edel-Blumenlieferservice Grace Flowerbox, die Naturkosmetik mit nur 5 Inhaltstoffen Five Skincare, die Seecontainer-Architektur von BigBoxBerlin und die Carsharing-App GETAWAY. Außerdem gibt es einen Rückblick auf die Höhle der Löwen Produkte der vorangegangenen Staffeln, darunter Popcornloop und die Strumpfhose von Bataillon Belette.

Hier gibt es eine Übersicht über alle Gastronomie- & Catering-Startups in der Höhle der Löwen. Ein ähnliches Fernsehformat, das sich auf Restaurant-Startups konzentriert, ist „Rach und die Restaurantgründer„.

Nach der Höhle der Löwen

Auch nach der Aufzeichnung der Sendung im Frühjahr 2017 ging es für BigBoxBerlin erfolgreich weiter. Besonders in der Festival-Saison war die Seecontainer-Architektur besonders gefragt, aber auhc immer mehr Lehr- und Forschungseinrichtungen setzen auf das modulare Raumsystem. Zu den Referenzen des Unternehmens zählen mittlerweile bereits so bekannte Namen wie das Hurricane Festival, das Helene Beach Festival, das W:O:A, Rock am Ring, Rock im Park, das Fraunhofer Institut, die Hochschule für Technik und Wissenschaft und die Beuth Hochschule für Technik in Berlin.

amazonDie Höhle der Löwen –
Das Brettspiel zur Sendung

Noris Spiele, ab 12 Jahren
ab EUR 19,99 zzgl. Versand
dhdl-buch-teaser-150x150
amazonDas Buch zur Sendung:
„Erfolgreich Unternehmen gründen“
Die Höhle der Löwen, Autor: Felix Thönnessen
EUR 17,99 broschiert oder EUR 13,99 als Kindle-Version

Wissenswertes über See-Container

Der US-Amerikaner Malcolm P. McLean gilt als der Erfinder des Hochseecontainers. Er gilt als derjenige, der 1937 die Idee hatte, das aufwändige Umladen der Fracht in Häfen zu sparen und komplette LKWs auf Schiffe zu verladen. 1956 perfektionierte er seine Idee und entwickelte Seefracht-Container, die auf LKWs und vom LKW auf das Schiff geladen werden konnten. Die heutigen ISO-Container sind meist aus sehr widerstandsfähigem COR-TEN-Stahl gefertigt und stapelbar. Bis zu sechs Stockwerke können so übereinander getürmt und gelagert oder transportiert werden. Gemeinhin hält ein Schiffscontainer bis zu 10 Jahre bevor er mit Verschleißerscheinungen aussortiert werden muss.

Heute werden viele Seecontainer für Containerarchitektur umgebaut. Beim sogenannten Upcycling-Prozess steigt anders als beim reinen recycling dabei der Warenwert gegenüber der ursprünglichen Ressource. Die Ressourcenrückgewinnung schont die Umwelt durch Einsparung von Neuressourcen und Verringerung des CO2-Ausstoßes.

BigBoxBerlin im Video

Kontakt zu BigBoxBerlin

Anschrift: BigBoxBerlin 15qm GmbH
Thaerstr. 18
10249 Berlin
E-Mail: ich-brauche-eine@bigboxberlin.d
Telefon:  –
Website: bigboxberlin.de
Facebook: facebook.com/bigboxberlin/

Bildquellen: Alle Fotos aus der Sendung:  © VOX/Boris Breuer & Bernd-Michael Maurer / Alle anderen Bilder soweit nicht anders gekennzeichnet sind der Website des Startups oder dessen Social-Media-Accounts entnommen. Produktabbildungen in Verbindung mit einer Kaufmöglichkeit entstammen dem Amazon Produkt-Feed.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *