fatboy-sitzsack

Ach du Dickes Ei!

Dieser Sitzheini ist ein richtiger Fettsack. Von Übergewicht zu reden, ist bei diesem 7kg Leichtgewicht jedoch etwas übertrieben. Nur rund um die Taille ist er etwas pummelig. Der Sitzsack in vier Farben (Dunkelgrau, Orange, Limegreen, Lila und Weiss) hat bisher erfolgreich jede Diät verweigert und das sieht man dem Koloss auch an: Groß und gemütlich ist er. Wir haben versucht, seine Charme-Offensive auszusitzen, aber jedes Mal sind wir in diesem gemütlichen Riesenkissen versunken und eingeschlafen. Beim Aufwachen war er noch genauso dick und kuschelig wie zuvor.

Der Fette Junge war schon einmal Kult! In den 60er Jahren bis hinein in die Siebziger fletzte sich alles, was Rang und Namen hatte, in den schluffigen Sitzmöbeln. Die Styropor-Kugeln gaben dem Sack die perfekte Form für jeden Allerwertesten. Kein Wunder also, dass die Sitzsäcke wenig von ihrer Beliebtheit einbüßten und in den 90ern einer der dicken Kuschelsitze mit Namen Helmut sogar Bundeskanzler war.

Entwickelt wurde der Sitzsack von den drei italienischen Architekten Piero Gatti, Cesare Paolini und Franco Teodoro. Sie wollten eine Sitzmöglichkeit erfinden, die sich ähnlich wie Schnee angenehm an den Körper anschmiegt. Fatboy the Original ist ein Sitzsack mit großzügigem Format, elegantem Design und höchstem Sitzkomfort: Der „fette Junge“ passt garantiert unter jeden Hintern und ist als Inneneinrichtung der absolute Hingucker!

An dieser Stelle müssen Sie uns aber entschuldigen. Der Sitzsack ruft!


Merkmale

  • Maße 180 x 140 cm
  • Gewicht: 7 kg
  • Nylon mit innerer Beschichtung
  • Füllung: Styropor-Kugeln
  • Verschluss mit Klett- und Reißverschluss
  • Lime green
  • abwaschbar