bob-barrel

Bob Barrel Ahorn-Limonade

Ruben Hoffmann, Jonas Kuball und Florian Hillger sind erst 19 Jahre alt. Den drei Schülern kam beim Herumexperimentieren mit Pencakes die Idee für eine Zitronen-Ahorn-Limonade. Ein Produkt, dass es selbst in Kanada noch nicht gibt. Die Marke Bob Barrel war geboren. Als immer mehr Schülern aus ihrem Umfeld das neue Getränk schmeckte, gründeten die drei eine GbR und kümmerten sich um Markendesign und professionelle Fertigung. Der Ahornsirup kommt nach wie vor in Fässern direkt aus Kanada und die Schüler haben sogar eine kanadische Dependance. Bob Barrel beliefert bereits alle fünf Großhändler aus dem Raum Dresden und wird Online via Amazon vertrieben.

Bob Barrel in der Höhle der Löwen

bob-barrel-loewenDie drei Jungs aus Dresden waren die jüngsten Gründer, als sie für die erste Staffel „Die Höhle der Löwen“ das Studio betraten, um ihre Ahorn-Limo vorzustellen. Mit dem Geld der Löwen könnte die nächste Charge an Bob Barrel vorproduziert und der überregionale Vertrieb angekurbelt werden. Für den Auftritt haben die drei extra einen Messestand gebaut. Der Pitch wurde im Frühjahr 2014 aufgezeichnet und in der Sendung vom 30. September 2014 ausgestrahlt.

Kapitalgesuch

Rechtsform: GbR
Gründer: Ruben Hoffmann, Jonas Kuball und Florian Hillger
Gesuchtes Kapital: 40.000 €
Beteiligungsquote:  20%
Unternehmensbewertung:  200.000 €

bob-barrel-gruenderDie drei erzählen ihre Vertriebsgeschichte, wie sie auf die Idee zu der Ahorn-Brause gekommen sind und wie sie die ersten Bars kontaktiert haben, bis der Großhandel auf sie aufmerksam wurde. Als nächstes Ziel haben sie sich vorgenommen, den Berliner Markt zu erschließen. Frank Thelen und Judith Williams sind beeindruckt, wie jung die Gründer sind und was sie schon geschafft haben. Da macht es auch nichts, dass bei der anschließenden Verkostung eine Flasche zu Füßen Jochen Schweizers fällt. Den Ex-Stuntman kann so schnell nichts erschüttern und dass ihm die jungen Gründer gefallen, merkt man ihm von Anfang an schon an.

Den Löwen schmeckt es. Nicht ganz so gut schmeckt ihnen, dass die Schüler nach dem Abitur nicht direkt voll ins Unternehmen einsteigen, sondern erst noch studieren wollen. Nach einer kurzen Schrecksekunde, finden die Löwen es dann aber auch gar nicht mehr so schlimm und eigentlich sogar gut. Auch die Zahlen beeindrucken. 815 Kisten sind bereits verkauft worden, ungefähr 400 Kisten sind noch auf Vorrat. 79 Cent kostet die Flasche im Verkauf, als Lencke Wischhusen aber nach den Herstellungskosten fragt, bleiben die Gründer still. Sie möchten ihre Zahlen nicht preisgeben. „Wovor habt ihr Angst?“ möchte Judith Williams wissen. Die Gründer befürchten, dass die Großhändler die Preise drücken werden, wenn sie übers Fernsehen die Margen erfahren.

Vural Öger schüttelt den Kopf. Die Ausführungen der Gründer sind ihm zu vage und er steigt aus. Auch Judith Williams kann das Geschäftsmodell nicht durchkalkulieren und zieht sich zurück. Jochen Schweizer und Lencke Wischhusen versuchen, die Jungs noch zu überzeugen, aber die bleiben hart. Wischhusen, Schweizer und Thelen steigen ebenfalls aus. Schade, denn Jochen Schweizer schickt anschließend noch hinterher, er hätte selbst bei schlechten Margen in die Jungs investiert, solange sie nur mit offenen Karten gespielt hätten.

Als Zuschauer bleibt ein wenig die Frage zurück, warum keiner der Löwen den Gründern angeboten hat, die Zahlen einfach aufzuschreiben statt in die Kamera zu sprechen.

Die Kandidaten in der „Die Höhle der Löwen“ Sendung vom 30. September 2014 (Staffel 1 Folge 7) waren das Hip Trips Online-Reisebüro, die Kieler Fischbar, das SnugglePad für Hunde, die Holzhackmanschette, das Taschen-WC Adamus, das Modelabel Pirate Business sowie die Ahorn-Limo Bob Barrel. Außerdem gab es Einspieler von Padclip und Embella. Mit 1,87 Millionen Zuschauern stieg die Einschaltquote der Löwen erneut an. Investiert wurden in dieser Episode insgesamt 300.000 EUR.

Hier gibt es eine Übersicht über aller Kandidaten aus dem Bereich Essen, Trinken und Ernährung. die sich in die Höhle der Löwen getraut haben.

Bob Barrel Limonade kaufen

bob-barrel-logo-150x150
amazonBob Barrel Ahorn-Limonade 6x 330ml
6er-Pack
bekannt aus „Die Höhle der Löwen“ Staffel 1 Folge 7
ab EUR 11,49 zzgl. Versand (aktuell nicht verfügbar)

Nach der Höhle der Löwen

Im Oktober 2014 während der Ausstrahlung der Sendung, führte Bob Barrel ein Crowdfunding auf der Plattform Startnext durch. Beim Crowdfunding geben private Unterstützer Geld für Projekte und erhalten als Gegenleistung ein Dankeschön-Geschenk. Das Fundingziel von 15.000 Euro verfehlte Bob Barrel aber trotz seiner plötzlichen Popularität und Bekanntheit deutlich. Lediglich 4.250 Euro von 112 Unterstützern kamen zusammen. Nichtsdestotrotz ist das junge Startup weiter gut gewachsen. Viele Unterstützer, Barbetreiber und Ladenbesitzer hatten sich nach der Sendung bei den drei Freunden gemeldet.

amazonDie Höhle der Löwen –
Das Brettspiel zur Sendung

Noris Spiele, ab 12 Jahren
ab EUR 20,94 zzgl. Versand
dhdl-buch-teaser-150x150
amazonDas Buch zur Sendung:
„Erfolgreich Unternehmen gründen“
Die Höhle der Löwen, Autor: Felix Thönnessen
EUR 17,99 broschiert oder EUR 13,99 als Kindle-Version

Bob Barrel im Video

Kontakt zu Bob Barrel

Anschrift: Ruben Hoffmann & Jonas Kuball & Florian Hillger -Bob-Barrel- GbR
Rittershausstraße 12
01279 DresdenoderBob-Barrel Florian Hillger, Ruben Hoffmann
and Jonas Kuball Bob-Barrel GbR
52, Rue d’Auvergne
Gatineau (Quebec)
J8T 1H3
Canada
E-Mail: Ruben + 49 1522 7854239
Jonas + 49 1522 7385551
Telefon: bob-info@bob-barrel.de
Website: bob-barrel.de
Facebook: facebook.com/Ahornlimo

Bildquellen: Alle Fotos aus der Sendung:  © VOX/Boris Breuer & Bernd-Michael Maurer / Alle anderen Bilder soweit nicht anders gekennzeichnet sind der Website des Startups oder dessen Social-Media-Accounts entnommen. Produktabbildungen in Verbindung mit einer Kaufmöglichkeit entstammen dem Amazon Produkt-Feed.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *