locca

Locca! Ortungsgeräte

Julian Breitenecker aus Wien in Österreich hat einen Sohn. Als er diesen einmal im Alter von 2 Jahren auf einem Spielplatz in Tel Aviv verlor, beeinflusste das sein Leben und sein Sicherheitsbedürfnis. Die Idee zu locca! war geboten. Locca! bietet GPS-Ortungsgeräte für den Alltagsgebrauch zum Auffinden von verlorenen oder gestohlenen Dingen oder abhanden gekommenen Personen. Variante 1 ist das LoccaMini, ein kleines Ortungsgerät, mit dem Hunde, Fahrräder, Gepäck oder Schlüssel wiedergefunden werden können.

Verlässt der Sender die eingestellte Geo-Zone, erscheint sofort ein Alarm auf dem Smartphone des Besitzers. Die unterschiedlichen Starterkits kommen mit Befestigungsmöglichkeiten fürs Hundehalsband oder fürs Fahrrad. Mit dem LoccaPhone, das neben der GPS-Ortung auch ein Notfalltelefon beinhaltet, können hilfsbedürftige Menschen geortet werden. Das Car Set bietet außerdem ein Ladegerät fürs Auto. Das ist grundsätzlich aber fast nicht notwendig, denn im Standby-Modus hält der Akku ganze 7 Tage und der des LoccaMini sogar 45 Tage.

Locca! in der Höhle der Löwen

locca-dhdlBereits auf der hy! Konferenz in Berlin räumte Locca! ein Preisgeld von 30.000 EUR ab. Weitere 79.575 EUR sammelte das Startup via Crowdfunding auf der Plattform Indigogo ein. Doch Breitenecker benötigt weiteres Kapital, um das Unternehmen weiter aufzubauen. So stellte er sich in der ersten Staffel dem Urteil der Höhlen-Löwen. Spannende Investoren könnten der Technologie-Geek Frank Thelen oder der Erlebnis-Profi Jochen Schweizer sein. Der Pitch wurde in der Sendung vom 09. September 2014 ausgestrahlt.

Kapitalgesuch

Rechtsform: GmbH
Gründer: Julian Breitenecker
Gesuchtes Kapital: 350.000 €
Beteiligungsquote: 7%
Unternehmensbewertung: 5.000.000 €

locca-bildDer Gründer beeindruckt die Löwen mit der Technologie hinter seinen Geräten. Alarmfunktion, Ortung, Notfalltelefon und die lange Akkulaufzeit kommen gut an. Lencke Wischhusen und Judith Williams sind trotzdem zögerlich. Sie kennen sich mit dem Markt nicht gut genug aus, geben sie an, und steigen aus.

Investment

Löwen: Frank Thelen, Vural Öger, Jochen Schweizer
Investiertes Kapital: 350.000 €
Beteiligungsquote: 14%
Unternehmensbewertung: 2.500.000 €
Konditionen:

locca-zonesFrank Thelen ist allerdings in seinem Element. Coole Technologie mit echtem Nutzen und einem weltweiten Skalierungspotenzial. Er ist bereit, die 350.000 EUR zu zahlen. Allerdings möchte er 14 Prozent also doppelt so viele Unternehmensanteile. Breitenecker hat nicht lange Zeit zum Nachdenken, denn schon springt Jochen Schweizer ein. Er hat eine Vermarktung an GPS-Schatzsucher im Sinn und möchte zu den von Thelen vorgeschlagenen Konditionen mit einsteigen. Das überzeugt auch den dritten Löwen Vural Öger, sich dem Rudel anzuschließen.

Es folgt ein Prozente-Poker. Der Gründer hält nur 45 Prozent der Anteile. 55 Prozent werden von zwei weiteren Gesellschaftern gehalten, die am Telefon nicht begeistert sind, dass die besprochene Grenze von 10 Prozent überschritten werden soll. Vural Öger ist empört: „Was haben Ihre Kollegen für eine Krämerseele?“ – Breitenecker aber nimmt den Deal an. Die fehlenden 4 Prozent möchte er aus eigenen Anteilen abgeben, so dass die Anteile der anderen Gesellschafter nicht weiter verwässern. So sieht Gründergeist aus!

Die Kandidaten in der „Die Höhle der Löwen“ Sendung vom 09. September 2014 (Staffel 1 Folge 4) waren der CatewalkerErdbär – Freche FreundeLocca!MeisterclassMusicWorks und feralstuff. Außerdem stellten die Erfinder Rolf Michels den Schleifhandschuh Sanding Glove und Manfred Seidler seinen Schlagschlüßel vor. Insgesamt schalteten 1,77 Millionen Zuschauer ein und sahen, wie die Löwen den Startups der Sendung in Summe 390.000 EUR als Investment zusicherten.

Hier gibt es eine Übersicht über alle Kandidaten aus dem Bereich Internet & Technologie in der Höhle der Löwen.

Locca! Ortungsgeräte kaufen

locca-logo
amazonLoccaMini Basic Pack
Basispaket zur Ortung von Gegenständen, Taschen, Schlüsseln, Koffer
bekannt aus „Die Höhle der Löwen“ Staffel 1 Folge 4
ab EUR 99,95 inkl. Versand
locca-logo
amazonLoccaMini Bike Pack
Basispaket zur Ortung und Alarmsystem für Fahrräder
bekannt aus „Die Höhle der Löwen“ Staffel 1 Folge 4
ab EUR 139,95 inkl. Versand
locca-logo
amazonLoccaMini Pet Pack
Basispaket zur Ortung von Hunden und Katzen
bekannt aus „Die Höhle der Löwen“ Staffel 1 Folge 4
ab EUR 119,95 inkl. Versand
locca-logo
amazonLoccaPhone Basic Pack
Basispaket zur Ortung und Kommunikation mit Kindern und Schutzbedürftigen
bekannt aus „Die Höhle der Löwen“ Staffel 1 Folge 4
ab EUR 149,95 inkl. Versand
locca-logo
amazonLoccaPhone Car Pack
Basispaket zur Ortung und Unfallerkennung für Autos und Motorräder
bekannt aus „Die Höhle der Löwen“ Staffel 1 Folge 4
ab EUR 169,95 inkl. Versand

Nach der Höhle der Löwen

Locca! fügt sich in die Reihe geplatzter Löwen-Deals ein. Im Rahmen der Due Dilligence Prüfung stellten sich für die Löwen Fragen zu den Urheberrechten am Source Code der Locca! Software. Der Quellcode basiert teilweise auf Eigenentwicklung, teilweise aber auch auf bestehendem Quellcode eines Entwicklungshauses, an welchem Locca lediglich die Nutzungsrechte hat. Den Löwen war das nicht genug. Mehrmals wurden die Verhandlungen abgebrochen und neu angefangen. Am Ende aber scheiterte der Deal. Für die Gründer gar nicht schlimm, denn sie fanden rund 40 interessierte Investoren, von denen einige bessere Konditionen als die Löwen boten.

amazonDie Höhle der Löwen –
Das Brettspiel zur Sendung

Noris Spiele, ab 12 Jahren
ab EUR 19,99 zzgl. Versand
dhdl-buch-teaser-150x150
amazonDas Buch zur Sendung:
„Erfolgreich Unternehmen gründen“
Die Höhle der Löwen, Autor: Felix Thönnessen
EUR 17,99 broschiert oder EUR 13,99 als Kindle-Version

Locca! im Video

Kontakt zu Locca!

Anschrift:  LOCCA lost&found services GmbH
Liechtensteinstraße 25/DG
1090 Wien
Österreich
E-Mail: office@locca.com
Telefon: +43 699 1 999 99 66
Website: locca.com
Facebook: facebook.com/Locca.Locator

Bildquellen: Alle Fotos aus der Sendung:  © VOX/Boris Breuer & Bernd-Michael Maurer / Alle anderen Bilder soweit nicht anders gekennzeichnet sind der Website des Startups oder dessen Social-Media-Accounts entnommen. Produktabbildungen in Verbindung mit einer Kaufmöglichkeit entstammen dem Amazon Produkt-Feed.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *