my-lovesong

My Lovesong – Personalisierte Songs

Kiu Ghaderi aus Leverkusen ist Toningenieur und hat sein Hobby zum Beruf gemacht. Auf der Onlineplattform My Lovesong bietet er Liebeslieder an, die mit Namen oder eigenen Geschichten personalisiert werden können. Als User hat man die Auswahl zwischen den drei Musikrichtungen Ballade, Pop oder Schlager, zwischen einer männlichen oder weiblichen Stimme und zwischen den Anlässen Liebe, Freundschaft, Geburtstag oder Weihnachten. Die Texter arbeiten sonst für Phil Collins, Robbie Williams oder Revolverheld und auch die Musiker und Sänger sind Profis. Zu der Stimmungs- und Songauswahl können aus einer Datenbank rund 30.000 Namen gewählt werden, die an den entsprechenden Stellen über die Tonspur gelegt werden. Das ganze kostet 19,90 EUR. Wer es teurer und persönlicher mag, der kann sich auch für ein komplett individuelles Lied entscheiden und seine ganz persönliche Geschichte einschicken. Der Service ist mit 149,90 EUR allerdings etwas teurer.

My Lovesong in der Höhle der Löwen

my-lovesong-dhdlKiu Ghaderi präsentierte My Lovesong in der ersten Staffel der Höhle der Löwen. Zum Pitch brachte er Band und Sängerin mit, die ein Ständchen für Jochen Schweizer und Judith Williams darboten. Beide Löwen würden sich als strategische Investoren eigenen, aber auch die Internet-Expertise eines Frank Thelen könnte das Startup weiter bringen. Mit dem Geld eines der Löwen könnte My Lovesong noch viel schneller wachsen und bekannt werden. Der Pitch wurde in der Sendung vom 16. September 2014 ausgestrahlt.

Kapitalgesuch

Rechtsform: GmbH
Gründer: Kiu Ghaderi
Gesuchtes Kapital: 115.000 €
Beteiligungsquote: 25%
Unternehmensbewertung: 460.000 €

Ghaderis Pitch ist großartig. Nicht nur hat er ein hochemotionales Produkt mitgebracht, er spricht Wunschinvestor Jochen Schweizer auch noch direkt an. Immerhin fänden beide normale Geschenke langweilig. Das verbindet.

Frank Thelen, dem kein Ständchen gebracht wurde, kritisiert das Geschäftsmodell. Die Idee einer Mass-Customization für Songs findet er zwar ausgezeichnet, doch als Preis für ein Digitales Gut sei 19,99 EUR viel zu hoch. Mehr als 4,99 EUR würde er nicht zahlen. Jochen Schweizer gibt zu bedenken, dass die hochwertigen Songs damit weniger individuell seien und verramscht würden. Eben sang die Band noch „Judith und Jochen, das gehört einfach zusammen,“ aber nun springt Judith Williams argumentativ Frank Thelen bei. Lencke Wischhusen tut es ihr gleich.

my-lovesong-banner

Die Angebote der Löwen

 Löwe(n): Jochen Schweizer Frank Thelen Judith Williams Judith Williams + Frank Thelen Jochen Schweizer
Investment-Angebot: 115.000 € 115.000 € 130.000 € 150.000 115.000 €
Beteiligungsquote: 50% 40% 50% 50% 26%
Unternehmensbewertung: 230.000 € 287.500 € 260.000 € 300.000 € 442.308 €
Konditionen: Senkung des Verkaufspreises

Die Löwen beginnen das Feilschen. Den Aufschlag macht Jochen Schweizer, der bereit ist, die gesuchten 115.000 EUR zu investieren. Dafür will er allerdings doppelt so viele Anteile, nämlich das halbe Unternehmen übernehmen. Im Gegenzug bietet er sein Geschenkeportal als Vertriebsoberfläche. Bevor der Gründer Zeit hat, über das Angebot nachzudenken, unterbietet Frank Thelen. Er möchte nur 40 Prozent und verspricht, das Business ganz groß machen zu können.

Auch Judith Williams macht ein Angebot. Wie Jochen Schweizer möchte auch sie die Hälfte des Unternehmens, dafür stockt sie aber auf 130.000 EUR auf. Thelen steigt daraufhin bei Williams ein, stockt aber noch einmal auf. Das Angebot 50 Prozent für 150.000 EUR steht im Raum. Dafür soll aber das Geschäftskonzept geändert werden und der Song für 4,99 EUR angeboten werden.

Investment

Löwen: Jochen Schweizer
Investiertes Kapital: 115.000 €
Beteiligungsquote: 26%
Unternehmensbewertung: 442.308 €
Konditionen:

Jochen Schweizer wird es zu bunt. Er bietet nun den Deal zu nahezu den anfänglichen Konditionen an. Statt 25 Prozent möchte er lediglich ein Prozent mehr, um Mitspracherechte im Unternehmen zu erhalten. Für die Gründer wird es zur Grundsatz-Frage. Mit Schweizer haben sie einen Löwen, der für die Idee brennt und mit ihnen gemeinsam das Portal voranbringen möchte. Auf der anderen Seite, zwei Löwen, die zwar mehr investieren würden, aber jetzt schon ins Geschäft eingreifen möchten und dafür auch noch erheblich mehr Anteile fordern. Die Entscheidung fällt für Jochen Schweizer.

Die Kandidaten in der „Die Höhle der Löwen“ Sendung vom 16. September 2014 (Staffel 1 Folge 5) waren die Biermarke St. Erhard, der Service für personalisierte Liebeslieder my-lovesong, Die Glammy High Heel Tattoos von InGirl fashiOn, die indische Tiefkühlkost Vepura, die Stofftiermanufaktur Ella & Paul und der Chirotractor gegen Rückenschmerzen. 1,89 Millionen Zuschauer sahen die Pitches der Startups. Das entspricht einem Marktanteil bei den 14- bis 59-Jährigen von 9,7 Prozent. Die Löwen investierten 235.000 EUR.

Hier gibt es eine Übersicht über alle Kandidaten aus dem Bereich Internet & Technologie in der Höhle der Löwen.

Nach der Höhle der Löwen

Für My Lovesong ging es auch nach der Sendung erfolgreich weiter. Das Geschäft wächst immer weiter. Der Deal aus der Sendung ist allerdings im Nachgang geplatzt. Die Gründe hierfür sind unbekannt.

amazonDie Höhle der Löwen –
Das Brettspiel zur Sendung

Noris Spiele, ab 12 Jahren
ab EUR 20,94 zzgl. Versand
dhdl-buch-teaser-150x150
amazonDas Buch zur Sendung:
„Erfolgreich Unternehmen gründen“
Die Höhle der Löwen, Autor: Felix Thönnessen
EUR 17,99 broschiert oder EUR 13,99 als Kindle-Version

My Lovesong im Video

Kontakt zu My Lovesong

Anschrift: ML music + emotion GmbH
Friedrich-Sertürner-Straße 5
51377 Leverkusen
E-Mail: kontakt@my-lovesong.de
Telefon:  –
Website: my-lovesong.de
Facebook: facebook.com/mylovesongde

Bildquellen: Alle Fotos aus der Sendung:  © VOX/Boris Breuer & Bernd-Michael Maurer / Alle anderen Bilder soweit nicht anders gekennzeichnet sind der Website des Startups oder dessen Social-Media-Accounts entnommen. Produktabbildungen in Verbindung mit einer Kaufmöglichkeit entstammen dem Amazon Produkt-Feed.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *