myschokoworld

My Schoko World – Personalisierte Schokoladengeschenke

Christian Keller aus München hat für seine achtjährige Nichte ein Schoko-Puzzle und ein Schoko-Memory entworfen. Das kam so gut an, dass Keller, der selbst jahrelang in der Süßwarenbranche tätig war, schlagartig klar wird: Da ist ein Business. Inzwischen kann man auf seiner Website My Schoko World eigene Bilder hochladen und als Puzzle oder Memory verschenken. Neben den privaten Endkunden hat Christian Keller mittlerweile auch Firmenkunden im Visier. Persönliche Kundengeschenke sind auch dort sehr gefragt.

My Schoko World in der Höhle der Löwen

Keller stellte sein Online-Schokoladengeschäft in der letzten Folge der zweiten Staffel „Die Höhle der Löwen“ vor, um von den Juroren Geld einzuwerben. Knapp 90.000 Euro und ein Jahr Arbeit hat er bereits in das Projekt investiert. Mit dem Kapital der Löwen könnte sein Business noch schneller wachsen. Als strategischer Investor könnte sich der Internet-Profi Frank Thelen erweisen, der sich mit Fotoprojekten bestens auskennt. Auch Jochen Schweizer steht auf Geschenke, selbst wenn die mal nichts mit den Erlebnisgeschenken auf seiner Plattform zu tun haben. Der Pitch wurde in der Sendung vom 27. Oktober 2015 ausgestrahlt.


Produkte aus der Höhle der Löwen kaufen


 

Aktuelle Folge: Fensterschnapper ab 21,46 € | Tastillery Geschenkboxen ab 44,00 € | KeDDii Scoop Katzenstreuschaufel ab 14,99 € | 3 Bears Porridge Haferbrei 4er-Paket ab 18,90 €


Staffel-Highlights Veluvia Kapseln ab 39,99 € | ProtectPax Displayschutz ab 15,99 € | HappyPo Reise-Bidet ab 24,90 € | Rokittas Rostschreck ab 18,90€ | Parodont Gel Zahnfleischschutz ab 6,02 € | Fried Elements Tür-Hilfe-Set ab 15,49 € |  happy brush Schallzahnbürste ab 49,99 € |  Go Simply Heckklappenöffner ab 22,22 € | Blinkerhandschuh ab 24,99 € | Pony Puffin auf Amazon anschauen | Good Eggwhites ab 19,95€ | Yummynator Fressnapf ab 16,46 € | Tukluk Spielmatten ab 199,99€


Kapitalgesuch

Rechtsform: neu zu gründende Gesellschaft
Gründer: Christian Keller
Gesuchtes Kapital: 80.000 €
Beteiligungsquote: 15%
Unternehmensbewertung: 533.333 €

my-schoko-world-bildChristian Keller preist seine Schokoprodukte als die idealen persönlichen Geschenke an und zeigt, wie einfach die Bedienbarkeit des Onlineshops ist. Klappkarte mit Grüßen und Geschenkverpackung sind zubestellbar. Ein Fotobogen liegt dem Puzzle ebenfalls bei. Obwohl der Shop gerade erst gestatet ist, konnten bereits im letzten Quartal 45.000 Euro Umsatz generiert werden. Das kommt bei den Löwen gut an. Bei eimem Preis von 15,95 und Herstellungskosten von 7 Euro sind die Margen sehr gering. Allerding kostet der persönliche Gruß ebenfalls 1,99 Euro, die Klappkarte 3,50 Euro und so summiert sich das zu einer satten Marge. „Das ist clever,“ bestätigt Jochen Schweizer. Mit höheren Stückzahlen können die Produktionskosten sogar noch einmal um bis zu 50 Prozent gesenkt werden.

Die Angebote der Löwen

 Löwe(n): Vural Öger, Judith Williams Jochen Schweizer Gegenangebot Gründer
Investment-Angebot: 80.000 € 80.000 € 130.000 €
Beteiligungsquote: 30% 30% 17-18%
Unternehmensbewertung: 266.667 € 266.667 € ~457.143 €
Konditionen:

my-schoko-world-loewen-2Vural Öger macht gemeinsam mit Judith Williams ein erstes Angebot. Für die 80.000 Euro möchte er 30 Prozent der Firmenanteile. Auch Frank Thelen überlegt noch, ein Angebot zu machen. Lencke Steiner findet das Produkt toll, aber hält den Preis für zu hoch. Sie steigt aus. Jochen Schweizer macht ein Gegenangebot zu den gleichen Bedingungen wie Vural Öger und Judith Williams. Außerdem will er My Schoko World als Dienstleister auf seiner Plattform aufnehmen. Ein Kampf zwischen den Löwen entbrennt.

Vural Öger hat ein Netzwerk über das er Millionen von reisenden Menschen erreichen kann. Judith Williams verspricht, den Gründer zu HSE24 zu bringen und immer wieder Werbeaktionen machen. 9 Millionen Zuschauer und ihr Erfahrung im Product Development wirft sie in die Waagschale. Jochen Schweizer fragt nach Garantien. Die könne nämlich nur er bringen. „Die entscheidende my-schoko-world-loewen-3Frage ist: Welche Garantien bietet Ihnen der Investor? Die Frau Williams eignet ja nicht HSE24. Sie arbeitet dort. Ich eigne unser Unternehmen,“ klingt das bei ihm. Judith Williams ist brüskiert. „Also wirklich,“ seufzt sie. Sie könne gnauso zu ihrem Wort stehen, denn sie ist keine Angestellte sondern ihre eigene Unternehmerin. Sie ist ebenfalls bereit, Garantien zu geben.

Frank Thelen steigt an dieser Stelle aus. Für ihn ist es ein Vertriebsfall, den er nicht abbilden kann. Der Gründer nimmt sich etwas Zeit zum Nachdenken, dann bietet er im Gegenzug 17 bis 18 Prozent statt 30 Prozent. Er möchte sich nicht unter Wert verkaufen. Vural Öger steigt aus. Judith Williams ist beeindruckt.

Investment

Löwen: Jochen Schweizer
Investiertes Kapital: 80.000 €
Beteiligungsquote: 25,1%
Unternehmensbewertung:  318.725 €
Konditionen:

Mit einem Mal ist Schweizer allein im Ring mit dem Gründer. „Jetzt wird’s schwierig,“ beginnt er. Er ist inzwischen auf Konfrontation eingestellt. „Ich habe beschlossen, dass wir dieses Produkt führen werden. Ihr Produkt ist genial, aber es ist nicht geschützt.“ Judith Williams verdreht die Augen. Eine offene Drohung in Richtung des Gründers. Der aber bleibt ruhig. Jochen Schweizer bietet 25,1 Prozent. Der Gründer schlägt ein. „Das war der stärkste Gründer, den wir bisher in der Sendung hatten,“ sagt Schweizer anschließend.

Die Kandidaten in der „Die Höhle der Löwen“ Sendung vom 27. Oktober 2015 (Staffel 2 Folge 11) waren My Schoko World, der Maßschneider für Hundemode happystaff.me, da Ski-Tragesystem Skolder von der Firma iFlow, der Antelope Suit, die Frizle Bio-Spätzle zum Selbermachen und der Schneeschieber Schnee Ade. Insgesamt schalteten 2,15 Millionen Zuschauer ein und sahen zu, wie Jochen Schweizer 440.000 Euro in zwei Startups investierte.

Hier gibt es eine Übersicht über aller Kandidaten aus dem Bereich Essen, Trinken und Ernährung. die sich in die Höhle der Löwen getraut haben.

Nach der Höhle der Löwen

myschokoworld-bildWie schon so viele Startups zuvor wurde My Schoko World nach der Sendung von einer wahren Bestellflut überrollt. Dass auch die größten Tageszeitungen von dem Kampf um das kleine Schoko-Unternehmen berichteten, verschärfte die Auftragslage noch einmal. So war der Onlineshop vorrübergehend ausverkauft. Lediglich die Fotoverpackungen für Milka Pralinés konnten noch bestellt werden. Erst zum 13. November konnte der Produktionsengpass behoben werden. Auch der Kundenservice legte Nacht- und Wochenendschichten ein. „Unsere Produktion arbeitet seit 3 Wochen auf Hochtouren und gibt alles, aber die Nachfrage ist durch die Ausstrahlung der TV-Sendung so explodiert, dass eine schnellere Bearbeitung Eurer Kreationen nicht möglich ist“ hieß es beispielsweise auf Facebook.

My Schoko World ist mittlerweile auch als Anbieter von Schokogeschenken in die Jochen Schweizer Plattform integriert.

amazonDie Höhle der Löwen –
Das Brettspiel zur Sendung

Noris Spiele, ab 12 Jahren
ab EUR 19,99 zzgl. Versand
dhdl-buch-teaser-150x150
amazonDas Buch zur Sendung:
„Erfolgreich Unternehmen gründen“
Die Höhle der Löwen, Autor: Felix Thönnessen
EUR 17,99 broschiert oder EUR 13,99 als Kindle-Version

My Schoko World im Video

Kontakt zu My Schoko World

Anschrift: Mastertrade GmbH
Baaderstr. 40
80469 München
E-Mail: kontakt(at)my-schoko-world.com
Telefon: 089 9542 865 10
Website: my-schoko-world.com
Facebook: facebook.com/mySCHOKOWORLD

Bildquellen: Alle Fotos aus der Sendung:  © VOX/Boris Breuer & Bernd-Michael Maurer / Alle anderen Bilder soweit nicht anders gekennzeichnet sind der Website des Startups oder dessen Social-Media-Accounts entnommen. Produktabbildungen in Verbindung mit einer Kaufmöglichkeit entstammen dem Amazon Produkt-Feed.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *