allyouneed

DHL heißt bald MeinPaket, MeinPaket heißt jetzt allyouneed

Seit heute ist es offiziell: Meinpaket heißt jetzt Allyouneed und Allyouneed heißt jetzt Allyouneed Fresh. Damit einhergehend ändern sich die Domains der beiden Marken, wobei Meinpaket auf die freigewordene Allyouneed Domain aufrutscht. Beide E-Commerce-Portale werden von der DHL-Paket, Teil des Konzerns Deutsche Post DHL Group, betrieben und sollen die Speerspitze im internationalen Onlinevertrieb des Konzerns werden.

Wie jetzt herauskam, ist das virtuelle Wechselspiel jedoch noch nicht beendet. Das Markenkarussel dreht sich noch. So soll als nächstes die DHL in MeinPaket umbenannt werden, um den Logistik-Gedanken und den hohen Personalisierungs- und Individualisierungsgrad der Paketzustellung zu unterstreichen und den Service unter einer starken emotionalen Marke zusammenzufassen. Als Nächstes werde die Deutsche Post in die Marke DHL überführt, da diese auch international bekannt ist.

Um einen Nachfolger für die Domain Deutsche-Post zu finden, sei man derzeit mit der Deutschen Telekom in Verhandlungen. Der Telekommunikationskonzern hatte zuletzt damit Schlagzeilen gemacht, sich von seinem Flagschiff T-Online.de trennen zu wollen. Ein Umzug des Contents auf die Domain der Deutschen Post würde zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen. Einerseits würde die freigewordene Domain bzw. Marke dann sinnvoll genutzt, andererseits könnte die Telekom weiterhin die Marke T-Online für sich schützen.

Ob und durch wen eine Nachfolgeregelung für die T-Online-Domain gefunden werde, ist jedoch noch nicht abschließend geregelt. Sowohl der Bundesnachrichtendienst BND als auch die Media Saturn Holding hatten beide – jeweils gegen den Widerstand des Minderheitsgesellschafters Kellerhals -Interesse an einer Nutzung bekundet. So hatte Media Saturn gerade erst iBOOD und der BND eine größere Menge neuer Wasserhähne gekauft.

Den User dürfte dieses Wechselspiel zunächst noch etwas verwirren; finden sich doch die bekannten Onlineangebote nicht mehr unter den gewohnten Domains. Letztendlich ist es unter verkaufspsychologischen Gesichtspunkten aber auch nicht verkehrt, das Altbekannte neu zu ordnen. Nach dem gleichen Prinzip werden auch Supermärkte oder Kaufhäuser immer wieder umgeräumt, damit der Kunde auch mal etwas neues zu Gesicht bekommt. Die DHL Paket Content Migration im Sinne einer Reise nach Jerusalem hat somit durchaus ihre Berechtigung.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *