smoke-and-flame

Handgefertigtes Feuerholz für 1.200 Dollar

Jessie Horn aus Vancouver, Kanada, ist der Gründer von Smoke and Flame, Nordamerikas erster Feuerholz-Manufaktur. Horn folgt dem derzeitigen Handmade-Crafted-Hype und stellt mit seinem Startup individuelles und hochveredeltes Feuerholz her. Die Holzscheite sind gewaschen, handgeschnitzt, mit einer Nagelschere von Splittern befreit und mit Ingwer eingerieben. Der bärtige Kanadier ist mit Leib und Seele dabei, wenn es um die manuelle Verarbeitung des Holzes geht. Da kostet ein kleiner Packen Holz schon einmal 500 Kanadische Dollar oder ein großes Bündel 1200 Dollar.

Trotz besonderer olfaktorischer Reize ist es viel zu schade zum Verbrennen, das liebevoll in Packpapier verpackte Holz aus dem hohen Norden Amerikas und doch darf es in keinem Hipster-Haushalt fehlen, der den Maker-Kult hoch hält. Wer genügend Kohle und noch nicht genug Asche hat, sollte nicht lange zögern und noch heute bestellen.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *