aeg-520015

Wie ein Grill Leben verändert: Die Amazon Rezension als Kurzfilm

Amazon-Rezensionen sind kaufunterstützend, nicht selten ins eine oder andere Extrem überspitzt und oftmals gefaked. Manche Rezensionen sind aber auch so lustig und absurd, dass sie aus ganz gewöhnlichen, langweiligen Mittelklasse-Produkten echte Kultobjekte machen. Eines dieser Objekte war der AEG 520015 Barbecue-Grill. Ein Standgrill der Extraklasse, wenn man die Rezension „Wie der AEG520015 mein Leben veränderte“ liest, den der Amazon-User Karsten am 7. März 2012 schrieb und die 4.742 von 4.919 Kunden hilfreich fanden. Genau diese Rezension wurde jetzt von einem Team Youtuber verfilmt. Die erste filmische Auseinandersetzung mit einer Youtube-Rezension. Geradezu eine Bibelverfilmung der Neuzeit.

amazonAEG 520015 Standgrill
Ein Grill, der Leben verändert
ab EUR 72,00 zzgl. Versand

Der 11-minütige Kurzfilm „520015 – nach einer echten Amazon Rezension“ erzählt die Geschichte von Karsten, der im Supermarkt den AEG 520015 Standgrill entdeckt und sofort Feuer und Flamme ist. Wie ein Porsche 911 erscheint ihm das Bratgerät. Der Kauf war eine politische Entscheidung, da Karstens Frau Vegetarierin war. Das Brutzeln des AEGs aber überzeugte nicht nur Karsten. Vom perfekt gegrillten Burger angelockt und mit Toast Hawai angefixt, verfiel auch die Ehefrau dem Grillen.

Nachdem der Grill zunächst den Weg ins Schlafzimmer fand und die Grillexzesse auch auf Karstens Arbeitsstelle in der Bank auffielen, verlor der AEG-Anhänger zunächst seinen Job und dann seine Ehefrau. Der neugeborene Wurstbrater fing ein Verhältnis mit seinem Grill an. Das Leben mit der Sucht nahm immer groteskere Züge an, bis der Grill eines Tages verschwand. Unfähig zu sprechen und auf der Suche nach seinem Grill irrte Karsten durch den Wald und ernährte sich von Beeren und Moos. In Erfurt angekommen ist er geheilt.

Kreative Köpfe hinter dem Youtube-Film sind Martin Mayntz und Patrick Saleh-Zaki, die sich bei der Umsetzung sehr nah an die Vorlage hielten. Verfasst wurde die „echte Rezension“ allerdings nicht von Karsten sondern als Parodie auf andere Amazon-Rezensionen vom Comedy-Autor und Blogger Christian Brandes, der für das Neo Magazin Royale schreibt und die Seite Schlecky Silberstein betreibt.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *