ted-talks

Wie man einen TED Talk hält ohne etwas zu sagen

Zwei Beispiele! Dies ist ein einleitender Satz, der eines oder beide der nachfolgenden Videos zusammen fasst und auf einer Metaebene ein Wortspiel oder eine Doppeldeutigkeit besitzt. In einem weiteren Satz wird beschrieben, was TED Talks sind und warum die Startup und Tech Szene so auf sie abfährt. Manche Leser wissen das noch nicht. Für andere ist es ein alter Hut, aber weil der Satz kurz und allgemein gehalten ist, lesen sie ihn trotzdem. Dass es in den beiden unten stehenden Videos eigentlich um gar nichts geht als die Art der Präsentation und dass sie humorvoll und witzig sind, muss eigentlich nicht weiter erläutert werden. Trotzdem wird es hier getan. Es ist auch gar nicht einfach, das wortreich zu umschreiben.

Ronan Keating, Will Stephan, Pat Kelly  sind Namen, die damit in Zusammenhang stehen. Aber nur zwei haben geredet, einer vielleicht vom anderen abgekupfert oder auch nicht – genau sagen kann man das nicht. Es ist auch nur ein TED Talk, der andere der Vortrag eines selbsternannten Thought Leaders. Der Dritte hat gesungen, aber über Gefühle und nicht über TED Talks. 1999, 2014 und 2016 sind die Zahlen dazu. Jahreszahlen. Man stelle sich zur Visualisierung eine Zeitachse vor oder ein Stock Photo mit einem beliebigen Motiv und dem Wort „Nichts“. Überzeugender wirkt es auf Englisch „Nothing at all“. Um ungefähr das gleiche dreht sich dieser Text. Deshalb endet er auch mit einem überzeugten: You say it best!

Und jetzt die Videos:

Wie man in seinem TEDx Talk klug klingt | Will Stephen

Ein Thought Leader gibt eine inspirierende Rede | Pat Kelly

 

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *