metrische-zeit

Zeitumstellung: Am Sonntag kommt die metrische Uhrzeit!

Nicht vergessen! In der Nacht von Samstag auf Sonntag werden überall in Europa die Uhren umgestellt. Mit dem Ende der Sommerzeit wird nach einem Beschluss der EU-Kommission zugleich auch das metrische System eingeführt. Die Tage haben somit dann nicht mehr 24 Stunden mit je 60 Minuten sondern 1.000 Milliminuten – so wie in den USA und Kanada schon lange üblich.

Die kanadische Fluglinie WestJet, die bereits seit 2 Jahren nach dem metrischen System fliegt, erklärt in diesem Video, wie genau die Umstellung vonstatten geht. Die 1.000 Milliminuten eines Tages entsprechen 100 Kilominuten oder 10 Deziminuten. Am Sonntag, den 25. Oktober um 3 Uhr alter Zeit werden alle Funkuhren automatisch auf das neue System (115 Milliminuten) umgestellt. Die korrekte Uhrzeit zeigen jedoch nur Digitaluhren an. Für analoge Uhren müssen neue Ziffernblätter bestellt und die Uhrwerke auf den neuen Minutentakt eingestellt werden. Das Praktische an der Vereinheitlichung: Stunden und Sekunden entfallen komplett.

So funktioniert die Umrechnung alt auf neu:

  1. Ermittlung der Minuten nach alter Rechnung
    Anzahl der Stunden mal 60 + Anzahl der Minuten (z.B. 3:00 Uhr = 3*60 = 180 Minuten)
  2. Ermittlung des Zeitanteils am Gesamttag
    Anzahl der Minuten nach alter Rechnung / Anzahl der Minuten nach alter Rechnung pro Tag (24*60 = 1560 Minuten)
  3. Umrechnung auf Milliminuten
    Zeitanteil am Gesamttag alt * 1000

Daraus ergibt sich für den Moment der Zeitumstellung um 3:00 Uhr die Formel:
(3*60 + 0)/1560*1000 = 115 Milliminuten

Alle gängigen Smartphones sind bereits mit dem letzten Firmware-Update auf die Zeitumstellung vorbereitet worden. In den Datums- & Uhrzeiteinstellungen muss durch den Nutzer lediglich noch die Sommerzeit deaktiviert werden.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *